vergrößernverkleinern
Bei Clash of Champions lieferten sich die WWE-Stars Cesaro (r.) und Sheamus das Match des Abends
Bei Clash of Champions lieferten sich die WWE-Stars Cesaro (r.) und Sheamus das Match des Abends © WWE 2016 All Rights Reserved

Die Matchserie zwischen Cesaro und Sheamus endet überraschend, Roman Reigns muss seinen neuen Gürtel bei WWE Monday Night RAW gleich wieder verteidigen.

Bei der Großveranstaltung Clash of Champions lieferten sich der Schweizer WWE-Star Cesaro und sein Gegner Sheamus das Match des Abends - wofür Cesaro mit einer heftigen Landung auf dem Kopf sogar Leib und Leben riskierte.

Ein Sieger wurde im letzten Match der Best-of-Seven-Serie um ein nicht näher definiertes Titelmatch jedoch nicht ermittelt. Wie sollte es also weitergehen nach der brutalen Schlacht? Bei der TV-Show Monday Night RAW bekamen die beiden eine überraschende Entscheidung mitgeteilt.

SPORT1 fasst die RAW-Highlights zusammen.

- Der frisch gekürte United States Champion Roman Reigns bestritt direkt sein Rückmatch gegen den entthronten Rusev. Es endete nach rund 25 Minuten damit, dass die beiden Kontrahenten sich im Publikum prügelten und ausgezählt wurden. Rusev ging danach mit einem Stuhl auf Reigns los, bekam es aber in gleicher Münze zurück.

- Die schwer von ihrem Match bei Clash of Champions gezeichneten Sheamus und Cesaro wurden von General Manager Mick Foley in den Ring gebeten. Foley gewährte beiden den Titelkampf, den er dem Sieger der Serie versprach. Zum Entsetzen beider erklärte Foley aber, dass das irisch-schweizerische Duo als Partner um die Tag-Team-Titel antreten soll. Die beiden mussten sich später das erste Mal zusammentun und besiegten zwei lokale Wrestler - wobei Cesaro und Sheamus stets versuchten, sich selbst in den Vordergrund zu drängen und den anderen zu übertrumpfen. Erinnerungen an das seltsame Paar Daniel Bryan und Kane wurden wach.

- New Day, die aktuellen Tag-Team-Champions, verteidigten ihre Titel ein weiteres Mal gegen Karl Anderson und Luke Gallows - diesmal fair. New-Day-Mitglied Kofi Kingston handelte sich eine Platzwunde ein, als er gegen die Ringtreppe geschleudert wurde, sicherte seinem Team aber dennoch mit dem Trouble-in-Paradise-Kick den Sieg.

- Damenchampion Charlotte feierte ihren Sieg über Bayley und Sasha Banks bei Clash of Champions - und wurde von Ex-Titelträgerin Sasha unterbrochen. Sie forderte ein Rückmatch, nur für sich. Charlotte gewährte es ihr, aber erst kommende Woche, wenn RAW in Los Angeles gastiert. Banks verpasste Charlotte eine Ohrfeige und prügelte sie und ihre Handlangerin Dana Brooke aus dem Ring.

- Welches Spiel spielt RAW-Chefin Stephanie McMahon mit Seth Rollins? Nach Clash of Champions, wo Universal Champion Kevin Owens Rollins unter kontroversen Umständen besiegte, traf sich Stephanie in angenehm wirkender Atmosphäre mit ihrem Ehemann Triple H - dem Mann, der für Owens' betrügerischen Titelgewinn über Rollins verantwortlich war. Auch General Manager Mick Foley stellte Steph dafür zur Rede, wurde von Stephanie aber abgebürstet. Rollins wollte ebenfalls Antworten, bekam wegen seiner angeschlagenen Rippen aber keine ärztliche Freigabe, körperlich aktiv zu werden. Dennoch wollte er zum Ring, als Owens zum Abschluss der Show seine Siegesansprache hielt. Die Sicherheitskräfte aber hielten Rollins zurück.

- Owens und sein bester Freund Chris Jericho wurden zum Ende der Show noch von ihren alten Rivalen Enzo Amore und Big Cass zu einem Match herausgefordert - und gewannen es.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

WWE United States Title Match: Roman Reigns © vs. Rusev – Double Count Out
Tag Team Title Match: The New Day (Kofi Kingston & Big E) besiegen Karl Anderson & Luke Gallows
Bayley besiegt Anna Fields
Cedric Alexander & Rich Swann besiegen Drew Gulak & Lince Dorado
Cesaro & Sheamus besiegen Nick Cutler & Willis Williams
Non Title Match: TJ Perkins besiegt Tony Nese
Kevin Owens & Chris Jericho besiegen Enzo Amore & Big Cass

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel