vergrößernverkleinern
Bill Goldberg ist zurück bei WWE - und wird wohl gegen Brock Lesnar (l.) antreten
Bill Goldberg ist zurück bei WWE - und wird wohl gegen Brock Lesnar (l.) antreten © SPORT1-Grafik:Paul Hänel/Getty Images

München - Wrestling-Phänomen Bill Goldberg feiert ein Comeback bei WWE. Die Neuauflage des kuriosen Duells mit Brock Lesnar scheint schneller zu steigen als gedacht.

Es ist das größte Wrestling-Comeback seit längerer Zeit.

Bill Goldberg wird am kommenden Montag das erste Mal nach zwölf Jahren wieder bei WWE auftreten - und die vor zwei Tagen bei Monday Night RAW geäußerte Herausforderung seines alten Rivalen Brock Lesnar beantworten.

Wie kam es dazu, wann soll das Match steigen - und warum kann es für Goldberg heikel werden? SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen zur Goldberg-Rückkehr.

- Wer ist Bill Goldberg?

Ein ehemaliger NFL-Tackle der L.A. Rams und Atlanta Falcons, der Ende der Neunziger zum zeitweise größten Star der WWE-Konkurrenzliga WCW wurde.

Die Promotion ließ Goldberg 173 Kämpfe in Folge gewinnen, schließlich auch den WCW World Title von Hulk Hogan.

Goldbergs Explosivität und Intensität im Ring, seine wuchtigen Spezialaktionen Spear und Jackhammer begeisterten die Fans - auch wenn Kritiker technische Schwächen im Ring bemängelten.

- Was hat er für eine Vorgeschichte mit Brock Lesnar?

Nach dem WCW-Bankrott 2001 hatte Goldberg ein weniger erfolgreiches und von Querelen hinter den Kulissen geprägtes Intermezzo bei WWE, es endete 2004 mit einem kuriosen WrestleMania-Duell mit dem jungen Lesnar.

Der wäre eigentlich logischer Gewinner des Kampfes gewesen, aber auch Lesnar warf 2004 bei WWE hin, um sich stattdessen als Footballer zu versuchen. Als abschließende Watschn musste er gegen Goldberg verlieren.

Das enttäuschte Publikum buhte beide aus - und am Ende bekamen Lesnar wie Goldberg eine Abreibung vom Ringrichter, WWE-Ikone Stone Cold Steve Austin.

Lesnar ist mittlerweile wieder bei WWE und ein Goldesel - woran seine Doping-Affäre bei seinem jüngsten Ultimate-Fighting-Ausflug nichts änderte. Ein Revanchekampf gegen Goldberg dürfte lukrativ werden, auch wenn der mit 49 Jahren nicht mehr der Jüngste ist.

- Was hat Goldberg in der Zwischenzeit gemacht?

Er trat in TV-Shows auf, kommentierte MMA-Kämpfe, sammelte Oldtimer, drehte diverse Filme. Er heiratete auch eine Stuntfrau aus "Santa's Slay", in dem er einen Killer-Weihnachtsmann spielte und gründete mit ihr eine Familie.

Die Lust am Dasein als Showkampfheld ist Goldberg - wie so vielen anderen - aber offenbar nie ganz vergangen.

"Goldberg zu sein gab mir die Gelegenheit, ein Superheld für Kinder zu sein", sagte er vergangene Woche bei ESPN: "Ich will das wieder sein."

Video

- Wie kam es zum Comeback?

Goldberg und WWE sind offensichtlich schon länger wieder in Kontakt.

Er spielt eine prominente Rolle im neuen WWE-Videospiel, das am Montag zu einem marketingtechnisch gut gewählten Zeitpunkt erschienen ist.

WWE, Goldberg und auch Lesnar haben in den vergangenen Monaten auch schon diverse Andeutungen eines Goldberg-Comebacks gestreut, sie wurden größtenteils positiv aufgenommen.

Am Ende des SummerSlam, den Lesnar mit einem für viele Fans irritierenden TKO-Sieg über Randy Orton beschloss, riefen die Zuschauer nach Goldberg.

Der Comeback-Deal ist zwar nicht offiziell bestätigt, aber WWE plant in der Regel keinen Wrestler in ihr Programm ein, der sich der Liga nicht verpflichtet hat. Er wird aller Voraussicht nach nur wenige Matches zu besonderen Anlässen bestreiten.

- Wann soll das Match steigen?

Der langjährige WWE-Kommentator Jim Ross berichtet auf Twitter, dass Goldberg seinen Informationen nach schon bei den Survivor Series am 20. November auf Lesnar treffen soll, das Gleiche bereichtet der gut informierte Wrestling Observer.

Heikel daran: Die Veranstaltung findet in Toronto statt, die Fans dort sind traditionell eigenwillig, gerade der kritisch beäugte Goldberg muss gut in Form sein, um nicht wieder ein Sturm an Buhrufen zu entfesseln.

Klassischer wäre das Szenario, den Fight bei der größten WWE-Show WrestleMania im April steigen zu lassen.

Möglich ist auch beides - ein erstes Duell bei den Series, ein Rückkampf bei Mania.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel