Video

Ismaning - Sheamus ist einer der beiden Partner von Tim Wiese bei dessen WWE-Debüt. Bei SPORT1 warnt der Lothar-Matthäus-Fan jedoch: Bei schlechter Leistung wird er ungemütlich.

Er steht beim WWE-Debüt in derselben Ecke wie Tim Wiese. Aber er warnt: Bei schlechter Leistung hört die Partnerschaft auf.

Der irische Wrestling-Star Sheamus freut sich zwar darauf, am 3. November in München Wieses Partner in dessen erstem Showkampf zu sein – zusammen mit Cesaro gegen Bo Dallas und die Shining Stars.

Er stimmt die Fans allerdings darauf ein, dass die Sache auch einen anderen Verlauf nehmen könnte als vermutet.

"Ich hoffe mal, er ist nicht das schwächste Glied", sagt der 121-Kilo-Mann SPORT1: "Er kämpft in seinem Heimatland, er hat den Druck, er muss liefern. Wenn nicht, muss ich nicht nur meinen Gegnern sondern auch ihm einen Brogue Kick verpassen. Mir egal."

Video

Sheamus warnt Wiese: Nur nichts einbilden

Der Brogue Kick, ein mit Anlauf durchgezogener Tritt an den Kopf - der an Wieses berühmt-berüchtigten Kung-Fu-Tritt gegen Ivica Olic erinnert -, ist keine Aktion, die man abbekommen möchte.

Sheamus, WWE-Partner von Tim Wiese, zeigt den Brogue Kick gegen Dolph Ziggler
Sheamus, WWE-Partner von Tim Wiese, zeigt den Brogue Kick gegen Dolph Ziggler © Imago

Der viermalige WWE World Champion Sheamus wird sie natürlich aber auch nicht zeigen, wenn es das Drehbuch nicht vorsieht (Wer weiß?).

So wie er in Wirklichkeit natürlich auch weiß, dass wenige Wochen Training aus Wiese keinen Meisterringer machen.

Ganz ernsthaft mahnt Sheamus Wiese dann auch, sich nicht Derartiges einzubilden: "Bis er Erfolg im WWE-Ring hat, wird er mehrere Jahre Training brauchen. Dass er schon nach wenigen Wochen in den Ring darf, ist ein großes Privileg, das Cesaro und ich nicht hatten."

Video

Kurze Begegnung in Orlando

Nach eigenen Angaben hat Sheamus Wiese bislang nur einmal kurz im WWE-Leistungszentrum in Orlando getroffen.

Er will folglich auch noch kein Urteil darüber abgeben, wie sich Wieses Zweitkarriere entwickeln könnte: "Im Ring wird sich zeigen, was er kann. Wenn überall die Fäuste und die Körper rumfliegen, wird man sehen, wie er drauf ist."

Für sein Debüt sieht Sheamus Wiese aber gut eingestellt: "Er wird unterrichtet von den besten Wrestling-Trainern der Welt. Ich denke, er wird bereit sein."

Ein Fan von Klopp, Matthäus und Völler

Ringveteran Sheamus wird seinen Teil dazu beitragen – und wahrscheinlich auch ein paar interessante Plaudereien mit Wiese führen können.

Der "Celtic Warrior" ist selbst großer Fußballfan und hat auch ein Faible für ein paar deutsche Idole. An erster Stelle für Jürgen Klopp – Sheamus ist Anhänger des FC Liverpool. Aber nicht nur.

"Als ich aufgewachsen bin, war ich ein großer Fan der Weltmeister-Mannschaft von 1990", berichtet der 38-Jährige.

"Lothar Matthäus war einer meiner Lieblingsspieler", erinnert er sich: "Ich mag auch Franz Beckenbauer und Rudi Völler sehr. An denen muss Tim Wiese sich messen lassen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel