vergrößernverkleinern
Roman Reigns (u.) und Braun Strowman zogen bei WWE Monday Night RAW den Ring in Mitleidenschaft
Roman Reigns (u.) und Braun Strowman zogen bei WWE Monday Night RAW den Ring in Mitleidenschaft © WWE 2017 All Rights Reserved

Bill Goldberg und Kevin Owens liefern sich bei WWE Monday Night RAW ein Verbalduell, Roman Reigns und Braun Strowman zerlegen bei ihrer Prügelei den Ring.

Eine Woche vor ihrem großen Titelmatch bei WWE Fastlane 2017 sind sich Bill Goldberg und Kevin Owens noch einmal im Ring begegnet.

Goldberg eröffnete unter dem Jubel der Fans die TV-Show Monday Night RAW und versprach, den Universal Champion abzufertigen, um dann bei WrestleMania 33 mit dem Titel gegen Brock Lesnar anzutreten.

Owens antwortete ihm von der Einmarschrampe aus und zählte seinen eigenen Erfolge bei WWE auf, Goldberg wäre der Nächste, egal wie viele der Schafe im Publikum seinen Namen blöken würden (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampfliga WWE).

Goldberg regte darauf an, es sofort auszukämpfen - worauf Owens sich natürlich nicht einließ.

SPORT1 fasst die weiteren Highlights von Monday Night RAW zusammen - das in einer Teil-Zerstörung des WWE-Rings endete:

- Charlotte Flair verstrickte Damenchampion Bayley und Sasha Banks in ein Wortgefecht, das in einem Tag-Team-Match mündete - wobei Charlotte Nia Jax anstelle ihrer Begleiterin Dana Brooke als Partnerin aus dem Hut zauberte. Jax pinnte Bayley in dem Match nach einem Legdrop, was auch sie nach Bayleys Fastlane-Match gegen Charlotte in Position um ein Titelmatch bringen wird. Jax trifft bei Fastlane vorher ein weiteres Mal auf Sasha Banks.

- Der verletzte Seth Rollins kam auf Krücken für ein Interview zum Ring - und wurde von Triple H und Samoa Joe unterbrochen. Triple H forderte Rollins auf einzusehen, dass er es nicht zu WrestleMania am 2. April schaffen würde. Rollins antwortete, dass er dort sein würde. Und wenn es das Letzte sei, was er in seiner Karriere tun würde - dann wäre es auch das Letze, was Triple H in seiner Karriere passieren würde. Die Kommentatoren stellten jedoch klar, dass immer noch nicht klar sei, ob Rollins wrestlen könne.

- Das nächste neue Mitglied der WWE Hall of Fame wurde offiziell bestätigt: Ex-Damenchampion Beth Phoenix. Die Glamazon folgt damit ihrem Ehemann Edge im recht jungen Alter von 36 Jahren in die Ruhmeshalle.

- Eben erst von Partner Sheamus im SPORT1-Interview als World-Champion-Material gelobt, musste der Schweizer Cesaro bei RAW eine Niederlage einstecken. Er verlor in einem von General Manager Mick Foley angesetzten Match in rund acht Minuten gegen seinen früheren Rivalen Samoa Joe. Sami Zayn prügelte sich danach mit Sieger Joe, auch die beiden werden bei Fastlane aufeinandertreffen.

- General Manager Mick Foley - zuvor einmal mehr von RAW-Chefin Stephanie McMahon zur Schnecke gemacht - moderierte zum Abschluss der Show die Vertragsunterzeichnung zwischen Roman Reigns und Braun Strowman. Strowman nutzte die Gelegenheit, um Foley ebenfalls noch etwas zu beleidigen, Foley antwortete, dass er vielleicht nicht mehr lange GM sei, aber eine Legende bleibe und als solche Respekt verdiene. Ehe das Verbalduell ausarten konnte, kam Reigns zum Ring und prügelte sich mit Strowman. Spektakulärer Höhepunkt; Strowman wich einem Spear Reigns' aus und schickte ihn in die Ringecke, die sich durch den Aufprall aus der Verankerung löste. Reigns blieb im Ring zurück, hatte aber noch die Kraft, als letzten Akt der Show den Vertrag zu unterzeichnen.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Jinder Mahal & Rusev besiegen The New Day (Big E & Xavier Woods)
Akira Tozawa besiegt Noam Dar
Big Cass besiegt Luke Gallows
Sheamus besiegt Titus O'Neil
The Big Show besiegt The Shining Stars (Epico & Primo)
Jack Gallagher & TJ Perkins besiegen Neville & Tony Nese

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel