vergrößernverkleinern
Roman Reigns (l.) soll bei WrestleMania 34 auf Brock Lesnar treffen
Roman Reigns (l.) soll bei WrestleMania 34 auf Brock Lesnar treffen © Getty Images

München - Kurz vor WrestleMania 33 wird der Plan für den Hauptkampf für WrestleMania 34 enthüllt. Roman Reigns soll auf Brock Lesnar treffen. Das gefällt nicht jedem.

Noch sind es etwas mehr als zwei Wochen hin bis zu WrestleMania 33, schon gibt es die ersten Gerüchte zu WrestleMania 34.

Im Hauptkampf der größten WWE-Show des Jahres soll im kommenden Jahr Roman Reigns auf Brock Lesnar treffen. So zumindest sehe der aktuelle Stand der Planungen aus, berichtet der Wrestling Observer, das Medium, das hierüber in der Regel am besten informiert ist.

Es solle dabei um den Universal Title gehen, den aktuell Bill Goldberg hält. Lesnar soll im kommenden Jahr als Champion zu WrestleMania reisen, der "Big Dog" solle ihm den Gürtel am 8. April 2018 im Superdome von New Orleans abnehmen, heißt es.

Der 31 Jahre alte Reigns solle bis dahin noch stärker anstelle des bald 40-jährigen John Cena als das neue Gesicht der Liga etabliert werden.

Beim ersten Duell lachte ein Dritter zuletzt

Lesnar gegen Reigns war schon einmal Hauptkampf bei WrestleMania, bei der 31. Auflage im Jahr 2015. Einen Sieger gab es damals allerdings nicht, Seth Rollins kam hinzu, löste seinen Money-in-the-Bank-Koffer ein, der ihm ein Titelmatch zu jedem beliebigen Zeitpunkt garantierte und nahm Lesnar seinen World Title ab.

Dieses Matchende ließ Raum für einen Rückkampf offen. Darüber, dass dieser bald steigen könnte, wurde schon länger spekuliert, auch als Hauptkampf für den SummerSlam 2017, die zweitgrößte WWE-Show, war das Duell im Gespräch.

Negatives Echo für Reigns-Lesnar-Pläne

Die Gerüchte um Reigns und Lesnar haben in der WWE-Fangemeinde im Netz bereits viel negatives Echo ausgelöst: Reigns ist bei großen Teilen des Anhangs ungeliebt, gegen seinen Aufbau zum Topmann regt sich seit Jahren lauter Widerstand - was auch der Grund dafür war, dass WWE 2015 Rollins an seiner Stelle zum Champion machte.

Andererseits deuten diverse Indikatoren darauf hin, dass Reigns unter den jüngeren Stars trotzdem die größte kommerzielle Zugkraft hat, weswegen WWE trotz der Negativ-Reaktionen (und seiner Doping-Affäre im vergangenen Sommer) nicht von ihm abrückt.

Ihn bei der kommenden WrestleMania gegen Top-Attraktion Lesnar zu stellen, würde auch deshalb Sinn ergeben, weil es die letzte vor dem Vertragsende Lesnars 2018 ist. Womöglich ist es also die finale Gelegenheit für ein Match in diesem Rahmen.

Schlägt Reigns nun den Undertaker?

Reigns trifft bei WrestleMania 33 am 2. April auf den Undertaker, der 39 Jahre alte Lesnar auf Goldberg. Es gilt als sicher, dass Lesnar dieses Match gewinnen wird, weil Goldberg nur noch bis WrestleMania an WWE gebunden ist und danach zurück in den Ruhestand gehen könnte.

Ein Triumph Reigns' über den Undertaker würde das mögliche Duell bei WrestleMania 34 brisanter machen: Er wäre dann nach Lesnar der zweite Wrestler, der den Deadman bei WrestleMania besiegt hätte, es käme dann zum bestens vermarktbaren Duell der Undertaker-Bezwinger.

Der Observer betont jedoch, dass der Ausgang des Reigns-Undertaker-Matches offen ist - und auch das Reigns-Lesnar-Duell keineswegs in Stein gemeißelt ist. Die WrestleMania-Pläne von WWE hätten sich oft genug noch geändert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel