vergrößernverkleinern
Braun Strowman (l.) kommt offenbar schneller zurück als von WWE behauptet
Braun Strowman (l.) kommt offenbar schneller zurück als von WWE behauptet © WWE 2017 All Rights Reserved

München - Verletzungs-Verwirrspiel um das WWE-Monster: Braun Strowman kann offenbar früher zurück in den Ring als behauptet - rechtzeitig für ein großes Match.

Bis zu sechs Monate Pause für ihren aufstrebenden Star Braun Strowman: Mit dieser Nachricht hatte die Wrestling-Liga WWE am Montag ihre Fans geschockt. Inzwischen gibt es Meldungen, dass es sich dabei um ein gezieltes Täuschungsmanöver handelt.

Wie der gut informierte Wrestling Observer berichtet, ist zwar nichts falsch daran, dass Strowman wegen einer am vergangenen Donnerstag vorgenommenen Ellbogen-OP länger pausieren muss, die potenzielle Ausfallzeit habe WWE aber bewusst übertrieben.

Es handele sich um einen "Work", eine Falschmeldung, die zum WWE-Drehbuch gehört, um die Fans später mit einem unerwarteten Comeback zu überraschen: Strowman würde spätestens nach rund zwei Monaten zurück erwartet, rechtzeitig für sein geplantes Match gegen Universal Champion Brock Lesnar beim SummerSlam im August, der zweitgrößten WWE-Show des Jahres.

Strowman gegen Lesnar offenbar doch klar

Vergangene Woche bei der TV-Show Monday Night RAW war Strowman durch eine Attacke seines momentanen Erzfeindes Roman Reigns aus dem Programm geschrieben worden.

Strowmans für den Sommer geplante und bereits angedeutete Fehde mit Universal Champion Brock Lesnar kann nach Lage der Dinge trotzdem stattfinden. Nur für die Juli-Großveranstaltung Great Balls of Fire muss damit ein neuer Gegner für das "Beast Incarnate" her (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Diese Woche wurde deshalb für den kommenden Pay Per View Extreme Rules ein Fünf-Mann-Match zwischen Reigns, Seth Rollins, Finn Balor, Samoa Joe und Bray Wyatt angesetzt.

Es wird mit einem Sieg von Rollins oder Balor gerechnet, zumal WWE sich das nächste Duell zwischen Lesnar und Roman Reigns angeblich für WrestleMania 34 im kommenden Jahr aufsparen will.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel