vergrößernverkleinern
Triple H lockte bei WWE Monday Night RAW Seth Rollins in eine Falle
Triple H lockte bei WWE Monday Night RAW Seth Rollins in eine Falle © WWE 2017 All Rights Reserved

München - Eine Nacht nach dem Royal Rumble betritt bei der WWE-Show Monday Night RAW ein neuer Star mit Macht die Bühne. Lesnar will Goldberg bei WrestleMania.

Ein unerwartetes Match um den wichtigsten Titel, eine Herausforderung an Bill Goldberg - und zum Schluss eine lang erwartete Konfrontation mit einem Knalleffekt: Eine Nacht nach dem WWE Royal Rumble ging es auch bei der TV-Show Monday Night RAW hoch her.

SPORT1 fasst die Highlights zusammen.

- Universal Champion Kevin Owens feierte zusammen mit Chris Jericho seinen Sieg über Roman Reigns beim Royal Rumble, er verschwieg dabei galant, dass dieser erst durch den Eingriff von Braun Strowman möglich wurde.

Video

Der allerdings kam hinzu und erinnerte ihn daran - und an die Versicherung, dass Strowman der nächste wäre, der ein Titelmatch bekäme, sobald Reigns aus dem Weg wäre. Owens wollte davon nichts mehr wissen, aber General Manager Mick Foley setzte das Duell Owens - Strowman an (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

- Sami Zayn brachte sich für ein Titelmatch ins Rennen. Er besiegte US Champion Jericho in einem Match, in dem es nicht um den Gürtel ging.

- Seth Rollins lieferte sich ein Verbalduell mit RAW-Chefin Stephanie McMahon. Nachdem er schon bei NXT TakeOver ihren Mann Triple H herausgefordert hatte - und abgeführt wurde -, machte er erneut klar, dass er nicht eher ruhen würde, ehe er ihn vor den Fäusten hätte. Stephanie hielt schließlich fest, dass Triple H auf dem Weg in die Arena sei.

- Schon vor Beginn seines Titelmatches kümmerte sich Braun Strowman darum, Owens' Kumpel Jericho auszuschalten, verpasste ihm einen Chokeslam durch den Kommentatorentisch. Nach wenigen Minuten allerdings unterbrach Roman Reigns das Match, ging zuerst auf Strowman, dann auf Owens los. Das Match endete ergebnislos, auch Strowmans Titelchance war dahin.

- Der von Bill Goldberg beim Royal Rumble erneut gedemütigte Brock Lesnar kam mit seinem Sprachrohr Paul Heyman zum Ring. Heyman formulierte aus, was Lesnar nun vorhat.

Video

Er sprach davon, dass anscheinend jede Legende irgendjemanden hat, an dem er sich die Zähne ausbeißt. Bei Andre The Giant war es Hulk Hogan, bei Ronda Rousey Holly Holm, bei den meisten WWE-Stars sei es Brock Lesnar. Lesnar selbst aber könne es nicht dulden, jemanden zu haben, den er nicht besiegen könne, ein Sternchen neben seinem Vermächtnis. Lesnar werde dieses Sternchen ausradieren. Heyman forderte Goldberg in Lesnars Namen zu einem Match bei WrestleMania.

- Zum Abschluss der Show kam WWE-Vorstand Triple H zum Ring, um Rollins' Herausforderung zu beantworten. Er blickte zurück auf ihre Vorgeschichte, wie er Rollins bei WWE groß herausbrachte, als Anführer der Shield-Gruppierung, dann als Champion von seinen Gnaden. Rollins habe alles auf dem Silbertablett serviert bekommen, dann aber leider versagt, sich schwer verletzt und sei als Versager zurückgekommen - der aber immer noch so getan hätte, als könne er Ansprüche stellen. Darum habe er sich gegen ihn gewandt.

Dass Rollins ihn am Wochenende bei der NXT-Show heimgesucht habe, sei eine besondere Unverschämtheit: Er kümmere sich dort, neue Stars zu schaffen, die Stars die an Rollins' Stelle treten würde. Wenn Rollins es aber darauf anlege ihn herauszufordern, den alten Triple H hervorzulocken, den Zerstörer: nun gut. Triple zog sein Jackett aus und erwartete Rollins, der sich nicht lange bitten ließ. Als Rollins Triple H gegenübetreten wollte, wurde er jedoch hinterrücks attackiert von: Samoa Joe. Der langjährige Star der Konkurrenzliga TNA und Ex-Champion des von Triple H geführten WWE-Unterbaus NXT feierte sein RAW-Debüt und nahm Rollins in die Mangel. Er verpasste ihm mehrere Senton Splashes und würgte ihn vor den Augen von Triple H bewusstlos. Der hatte offensichtlich doch nicht vor, sich selbst die Hände schmutzig zu machen.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Non Title Match: Sami Zayn besiegt Chris Jericho
Tony Nese besiegt Mustafa Ali
Bayley, Cesaro & Sheamus besiegen Charlotte Flair, Karl Anderson & Luke Gallows
WWE Universal Title Match: Kevin Owens (c) vs. Braun Strowman - No Contest
Nia Jax besiegt Sasha Banks
Tornado Tag Team Match: Big Cass & Enzo Amore besiegen Jinder Mahal & Rusev

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel