vergrößernverkleinern
Randy Orton (l.) pinnte bei WWE SmackDown Live John Cena
Randy Orton (l.) pinnte bei WWE SmackDown Live John Cena © WWE 2017 All Rights Reserved

Royal-Rumble-Sieger Randy Orton und der neue Champion John Cena begegnen sich bei WWE SmackDown Live gleich im Ring. Das nächste Wrestling-Highlight wird angeheizt.

Der eine gewann in der Nacht zum Montag den Royal Rumble, der andere seinen historischen WWE World Title Nummer 16: Nun begegneten sich Randy Orton und John Cena gleich im Ring.

Bei der wöchentlichen TV-Show SmackDown Live wurde Cenas Siegeransprache von Orton und dessen Verbündeten Bray Wyatt unterbrochen.

Video

Nachdem Cena seinen Triumph beim Rumble feierte und auch Abbitte für seine spöttischen Kommentare über Ex-Champion AJ Styles leistete ("Er ist mehr als ein Typ aus Atlanta"), drohte Wyatt damit, ihm den Titel bei Elimination Chamber in zwei Wochen gleich wieder abzunehmen.

Cena muss seinen Titel dort in dem gleichnamigen Match gegen fünf Gegner verteidigen: Styles, Wyatt, Dean Ambrose, The Miz und Baron Corbin. Orton kündigte an, bei WrestleMania auf Cena zu warten, sollte er das irgendwie überstehen (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Unerwartete Hilfe für John Cena

Orton und Wyatt schritten dann auf Cena zu, der aber unerwartete Hilfe von Luke Harper bekam, der sich beim Rumble von der Wyatt Family gelöst hatte.

Es entstand ein spontanes Match, das Orton und Wyatt gewannen, nachdem Orton Cena den RKO verpasste und ihn pinnte. Kommende Woche wird es ein Einzelmatch zwischen den langjährigen Rivalen Orton und Cena geben - eine Vorwegnahme, die für das Gerücht spricht, dass Wyatt und nicht Cena Ortons Gegner bei WrestleMania sein wird.

Die weiteren Highlights von WWE SmackDown Live:

- Dolph Ziggler feierte erneut einen schnellen Sieg über Kalisto und versuchte danach, ihm die Maske vom Gesicht zu reißen. Apollo Crews rettete Kalisto und vertrieb Ziggler.

- Damenchampion Alexa Bliss und Rückkehrerin Mickie James taten sich gegen ihre Rivalinnen Naomi und Becky Lynch zusammen. Naomi pinnte Bliss mit einer artistischen Moonsault-Variation, wofür sie später mit einem Titelmatch gegen Bliss bei Elimination Chamber belohnt wurde.

- Die Tag Team Champions American Alpha kamen zum Ring und wünschten sich ein Team, das sie um die Gürtel herausfordern sollte. Alle Duos des Kaders kamen zum Ring und lieferten sich eine Keilerei, Rhyno und Heath Slater machten dabei die beste Figur.

- General Manager Daniel Bryan präsentierte seine Lösung für die ständigen Backstage-Prügeleien zwischen Nikki Bella und Natalya - die diesmal mit zwei Leibwächtern in die Arena kam (obwohl sie selbst ständig anfing mit den Prügeleien). Er setzte ein Match der beiden bei Elimination Chamber an.

- Im Hauptkampf traf der entthronte World Champion AJ Styles auf seinen alten Rivalen, Intercontinental Champion Dean Ambrose. Zwei weitere Teilnehmer an der Elimination Chamber, Miz und Corbin, waren Gastkommentatoren und provozierten sich erst lange verbal, ehe sie sich prügelten. Das lenkte den Ringrichter ab und ließ ihn einen möglichen Sieg Ambroses übersehen. Der ging dann auch auf Miz los, was Styles die Gelegenheit gab, sich zu erholen und ihn mit einem Styles Clash zu empfangen - der Sieg.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Bray Wyatt & Randy Orton besiegen John Cena & Luke Harper
Carmella besiegt Delilah Dawson
Dolph Ziggler besiegt Kalisto
Becky Lynch & Naomi besiegen Alexa Bliss & Mickie James
Non Title Match: AJ Styles besiegt Dean Ambrose

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel