vergrößernverkleinern
Bray Wyatt setzt bei WWE WrestleMania 33 seinen Titel aufs Spiel
Bray Wyatt setzt bei WWE WrestleMania 33 seinen Titel aufs Spiel © WWE 2017 All Rights Reserved

München - Bei WWE WrestleMania 33 ist der Herausfordererplatz für Champion Bray Wyatt auf einmal vakant. Die Auflösung liegt nahe. Die Gerüchte zur Megashow.

Die größte Wrestling-Show des Jahres rückt näher - und in der Gerüchteküche brodelt es immer heftiger.

Am 2. April steigt WWE WrestleMania 33 in Orlando, das Programm nimmt nach Randy Ortons Sieg beim Royal Rumble Konturen an.

Welche Matches wird es bei der Mega-Veranstaltung in Orlando geben? SPORT1 blickt auf die heißesten Gerüchte (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

- Orton im Titelkampf - ja, nein, doch?

Als World Champion wird der düstere Bray Wyatt nach Orlando fahren - und er sollte bei WrestleMania eigentlich auf Royal-Rumble-Sieger Orton treffen.

Bei SmackDown Live am 14. Februar gab es aber eine überraschende Wende: Orton verzichtete auf sein Match, weil er gegen seinen Herrn und Meister Wyatt nicht antreten will. In einer Battle Royal soll ein neuer Herausforderer gekürt werden.

Wahrscheinlichstes Szenario: Luke Harper, das abtrünnige dritte Mitglied der Wyatt Family gewinnt sie - und Orton macht unter diesen Vorzeichen bei WrestleMania doch noch mit - und das Titelduell zum Dreikampf der Wyatt Family.

- John Cena angeblich in Mixed-Match

Eigentlich sollte WWE-Rekordchampion John Cena ein Mega-Match gegen den Undertaker bekommen, nun sieht es nach einem weniger großen Kampf aus.

Cena, der seinen World Title bei Elimination Chamber gegen Bray Wyatt verlor, ist laut Wrestling Observer für ein Mixed Match mit Nikki Bella gegen seinen alten Rivalen The Miz und dessen Ehefrau Maryse im Gespräch.

Was für dieses Szenario spricht: Es gibt Gerüchte, dass Cenas Lebensgefährtin Nikki nach dem Jahreshöhepunkt ihre Vollzeitkarriere verletzungsbedingt beenden will. Ein WrestleMania-Match mit Cena würde ihr einen würdigen Abschied bereiten - und wäre auch Cross-Promotion für das erfolgreiche, von WWE produzierte Reality-Format "Total Bellas". In dessen Mittelpunkt steht das Privatleben von Nikki und Zwillingsschwester Brie, die bei der vergangenen WrestleMania in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Auch für The Miz wäre das Match ein Schub. Der Ex-Champion war in den vergangenen zwölf Monaten im Aufwind und einer der unterhaltsamsten Charaktere bei WWE, eine neue Rivalität mit Cena würde das unterstreichen.

- Bill Goldberg gegen Brock Lesnar - als Champion

Bei den Survivor Series durfte Rückkehrer Goldberg das "Beast Incarnate" in Sekundenschnelle abfertigen, beim Rumble demütigte er ihn erneut, bei WrestleMania gibt es das Revanche-Match - das am 6. Februar bei RAW fixiert wurde.

Das Duell bekommt anscheinend noch zusätzliche Würze: Der Observer - der bislang mit allen Meldungen über den Rumble und WrestleMania richtig lag - berichtet, dass Goldberg als Champion nach Orlando reisen soll. Am 5. März, bei der Großveranstaltung Fastlane, werde Goldberg Kevin Owens den Universal Title abnehmen.

- Undertaker gegen Roman Reigns

Die lebende Wrestling-Legende gegen den umstrittenen Star der Neuzeit: So sieht nun offensichtlich der Plan aus.

Beim Royal Rumble gab es deutliche Signale für das kolportierte Duell: Reigns kam als Nummer 30 in den Ring und eliminierte den Undertaker, ehe er selbst von Sieger Orton ausgeschaltet wurde.

Video

Das Pikante an der Konstellation: Reigns ist bei großen Teilen des Publikums verhasst, obwohl er formell als Babyface agiert, als Guter also. Ein Match gegen den enorm populären Undertaker würde das noch verstärken. Denkbar also, dass Reigns durch ein Match und einen potenziellen Sieg über die Legende offiziell zum Heel wird, zum Bösewicht also.

- Shaquille O'Neal zurück im Ring

Im vergangenen Jahr legte die NBA-Legende einen Überraschungsauftritt bei WrestleMania hin. Diesmal soll er wieder dabei sein.

Ein Match zwischen Shaq und Hüne Big Show ist nicht offiziell angesetzt, von beiden aber de facto schon bestätigt. Es garantiert zusätzliche Aufmerksamkeit in Orlando, wo der Center einst seinen NBA-Durchbruch feierte.

- Seth Rollins vs. Triple H auf der Kippe

Der noch immer topfitte WWE-Vorstand Triple H kehrt regelmäßig zur WrestleMania-Saison in den Ring zurück, um das Gewicht seiner Legende für einen jüngeren Star in die Wagschale zu werfen.

Diesmal sollte sein früherer Schützling Rollins an der Reihe sein, die Fehde wurde schon im Spätsommer eingeleitet, als Triple H sich gegen Rollins wandte und Kevin Owens an dessen Stelle zum WWE Universal Title verhalf.

Regelmäßig schwört der damit offiziell zum Publikumsliebling gewordene Rollins Rache - bei WrestleMania sollte er sie bekommen. Allerdings steht das Duell wegen eines Innenbandrisses Rollins' in Frage. Ob er rechtzeitig wieder fit ist oder WWE einen Plan B aus dem Hut zaubern muss: ungewiss.

- Weitere Gerüchte

Neben Taker - Reigns, Goldberg - Lesnar, Orton - Wyatt (- Harper), Rollins - HHH und Shaq - Big Show sind laut Observer zwei weitere Matches aktuell fest eingeplant: Noch-Champion Kevin Owens soll auf seinen Noch-Kumpel Chris Jericho treffen, zudem ist ein Damen-Titelmatch mit vier Teilnehmerinnen fixiert: Charlotte Flair, Bayley, Sasha Banks und Nia Jax.

Dies sei der aktuelle Stand der Planungen, der sich natürlich aber auch noch ändern kann.

Weitere Spekulationen: Möglich ist ein Ringauftritt von Kurt Angle, dem Anführer der Hall-of-Fame-Klasse - zum Beispiel gegen AJ Styles. Für den ist allerdings auch SmackDown-Chef Shane McMahon als Gegner im Gespräch.

Zu erwarten sind außerdem noch Massenkeilereien, um all die Stars unterzubringen, für die kein Einzelmatch bleibt: eine Neuauflage der Andre the Giant Memorial Battle Royal, ein Leitermatch um den US oder den Intercontinental Title.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel