vergrößernverkleinern
News der Woche – 49
News der Woche – 49 ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Stephan Bernhard -

Alle News, die für uns Surfer wichtig waren oder werden, auf einen Blick. Heute mit einem gigantischen Sturm im Atlantik und dem Inhalt von Andy Irons Garage.

In Nazaré...

herrschen aktuell traumhafte Surfbedingungen und damit sind keine XXL-Brecher gemeint. Der Beweis, dass der portugiesische Big-Wave-Hotspot auch Wellen in etwas normaleren Dimensionen zu bieten hat, kommt von Sebastian Steudtner.

Anzeige

[embed]https://www.instagram.com/p/BNzp3_yB3vd/?taken-by=sebastiansurfs

Auf dem Atlantik braut sich etwas zusammen

Oder besser gesagt: Auf dem Atlantik braut sich ein gigantischer Sturm zusammen. Noch sind die Prognosen etwas unsicher, aber wenn die Modelle richtig liegen, dann könnten um den 19. Dezember über 20 Fuß auf Nazaré zurollen. Falls das zutrifft, ist dort dann auch wieder Surfen in XXL-Dimensionen angesagt – größer als beim letzten großen Swell in diesem Herbst.

So sieht die Prognose der Wellenhöhe am nächsten Freitag aus. Während in England dann Land unter sein könnte, dürften sich in Portugal die Tow-In-Teams vorbereiten. So sieht die Prognose der Wellenhöhe am nächsten Freitag aus. Während in Schottland und Irland dann Land unter sein könnte, dürften sich in Portugal die Tow-In-Teams vorbereiten. In Nazaré kommen die größten Wellen aber erst drei Tage später an.

Skeleton Bay ist kaputt

Zur Erinnerung: Es geht um diese unglaubliche Welle in Namibia, auf der Tuberitte von 50 oder 60 Sekunden möglich sind. Oder besser waren. Denn 2007, als der Spot durch Google Earth entdeckt wurde und auch in den folgenden Jahren, konnte ein Surfer direkt nach dem Takeoff in der Barrel verschwinden und erst 2.000 Meter später am Ende des Points wieder zum Vorschein kommen. Jetzt ist das anders. "In der Mitte hat sich eine Menge Sand angesammelt, die die Welle in zwei Teile trennt," erzählt der Fotograf Alan von Gysen und der muss es wissen. Denn kaum ein anderer hat mehr Zeit an diesem Spot verbracht. Leider blickt Alan auch nicht allzu optimistisch in die Zukunft. "Es sieht so aus, als ob es immer mehr Sand und damit immer schlechter wird." Tatsächlich erinnern sich Locals auch an Zeiten, als Skeleton Bay ein einziger großer Closeout war. Wer weiß, vielleicht war die perfekte Welle nur eine Ausnahmeerscheinung, die alle 20 Jahre einmal auftritt.

Skeleton Bay von Land aus gesehen und... Skeleton Bay von Land aus gesehen und...

...aus der Luft. Vielleicht nur ein Phänomen, das alle 20 Jahre auftritt? ...aus der Luft. Vielleicht nur ein Phänomen, das alle 20 Jahre auftritt?

Die Zukunft des Surfens

Drohnen sind jetzt schon allgegenwärtig. Aber warum sollen die Dinger nur filmen und nicht auch zugleich als Antrieb dienen?

[embed]https://www.instagram.com/p/BNz6N-3hUf2/?taken-by=surfline&hl=de

Was ist in der Garage von Andy Irons?

Andy Irons war schon zu Lebzeiten zu einer Surflegende geworden, bevor er 2010 urplötzlich starb (mehr zu seiner Geschichte gibt es hier). Andys Garage auf Hawaii wurde seit diesem Tag nicht geöffnet – bis jetzt...

[embed]https://youtu.be/kVkmS_joiOM

Und zum Schluss...

zeigt uns Mason Ho auf Hawaii eine Welle, die nur er alleine surft und das aus gutem Grund. Warum? Na, weil du am Ende des Rittes einen Olli über einen Felsen machen musst.

[embed]https://youtu.be/vSm1axqkV_s

 

Und wer ein Bild sehen will, das wie eine Fotomontage aussieht, aber keine ist, der findet die Antwort hier in den News der Woche von letzter Woche.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image