vergrößernverkleinern
Virginie Faivre beendet ihre aktive Karriere
Virginie Faivre beendet ihre aktive Karriere ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Jörg Angeli -

Die Schweizerin Virginie Faivre zieht sich aus dem aktiven Freeski Spitzensport zurück. Wie das Swiss Freeski Team letzte Woche bekannt gab, wird die 34-jährige aus gesundheitlichen Gründen keine Contests mehr fahren.

Virginie Faivre ist die amtierende Weltmeisterin in der Halfpipe und seit mehr als 13 Jahren in der Freeski Szene aktiv. In diesem Zeitraum fuhr sie durchgehend in der Weltspitze mit, wurde mehrmals Gesamtsiegerin in der Halfpipe und bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi belegte sie den 4. Platz. Zudem schaffte sie es bei 12 Weltcups unter die Top 3.

Anzeige

Nach mehreren Gehirnerschütterungen hat sich Faivre nun zum Ende ihrer aktiven Karriere entschieden:

"Meine Gesundheit hat jetzt erste Priorität. Es ist schwierig den Trainingsrückstand auf die Weltspitze wieder aufzuholen. Ich will und kann nicht mehr alles riskieren. Ich durfte unglaublich schöne, emotionale und erfolgreiche Jahre erleben. Darüber bin ich sehr dankbar. Das bleibt mir unvergesslich." - Virgninie Faivre

Virginie Faivre - Foto: Scott Markewitz Virginie Faivre - Foto: Scott Markewitz

Auch ihr langjähriger Sponsor Marker Völkl bedankt sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit:

"Virginie Faivre (34) beendet nach mehr als zehn Jahren im Marker Völkl Freeski-Team ihre aktive Karriere. Nachdem Schweizerin zu Beginn ihrer Karriere im Alpin-Bereich an den Start ging, gelang ihr nach dem Wechsel auf die Twintips der Durchbruch. Bei ihrem ersten Halfpipe-Weltcup landete sie gleich auf dem Siegertreppchen.

Seit Tag Eins ihrer Zusammenarbeit mit Marker und Völkl war sie stets erfolgreich und zielstrebig unterwegs. 2009 und 2013 gewann sie den Gesamtweltcup in der Halfpipe. Fünf Mal wurde sie European Open Champion in den Kategorien Halfpipe und Slopestyle. Weitere sportliche Höhepunkte waren die drei Weltmeistertitel 2009, 2013 und 2015 in der Halfpipe.

Außerdem war sie acht Mal bei den X-Games vertreten und bei zahlreichen Dew-Tour Events. Bei ihrer Teilnahme an den olympischen Spielen in Sotschi 2014 verpasste sie mit dem vierten Platz die Medaille nur knapp. Seit 2011 ist sie Host des weltbekannten Nine Queens- Contests.

Jean-Claude Pedrolline, Völkl Freeski Manager hat nur gute Worte für Virginie übrig: "Die Zusammenarbeit mit Virginie war immer einwandfrei, sie hat eine sehr liebenswerte und zuvorkommende Art. Egal ob beim Training, Firmenauftritten oder gar im TV – ihr Verhalten war immer extrem professionell. Wir von Völkl sagen Danke und wünschen Virginie nur das Beste und viel Erfolg für die spannende Zeit nach ihrer aktiven Sportlerkarriere."

Dem schließen wir uns natürlich an und wünschen Virginie alles Gute! Wir sind uns sicher, dass sie die Skier nicht komplett an den Nagel hängen wird.

Quellen:

https://swissfreeski.ch/virginie-faivre-tritt-zurueck/

Pressemitteilung Völkl Marker



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image