vergrößernverkleinern
Atherton & Fayolle gewinnen Sintflut-Rennen in Lourdes
Atherton & Fayolle gewinnen Sintflut-Rennen in Lourdes ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Laurenz Utech -

Das erste Weltcup Rennen der Saison sorgte mit Überraschungen und einem mehr als unglücklichen Wetterumschwung für Spannung. Alle Highlights und Ergebnisse aus Lourdes findest du hier!

Der Ausgang des ersten Stopps des diesjährigen UCI Downhill World Cups wurde durch biblische Bedingungen bestimmt. Während das Fahrerfeld der Damen noch nicht vom Wetterumschwung beeinträchtigt worden war und Rachel Atherton ihren sensationellen 14. World Cup Sieg in Folge einfahren konnte, triumphierte bei den Herren der Local Alexandre Fayolle, der in seinem finalen Run alles auf eine Karte gesetzt hatte, über die Top-10 Fahrer, die im plötzlichen, strömenden Regen den Kurs absolvieren mussten.

Anzeige

Der Mann des Tages: Alexandre Fayolle vom Polygon UR Team. Der Mann des Tages: Alexandre Fayolle vom Polygon UR Team.

Nach mir die Sintflut - UCI Downhill World Cup 2017 in Lourdes

Obwohl ganz zu Beginn der Woche noch Schnee auf dem Track im Wallfahrtsort Lourdes lag, herrschte anschließend für die kommenden Trainingstage durchgehend Sonnenschein und trockene Streckenverhältnisse. Dies änderte sich auch fast bis zuletzt nicht. Aber eben nur fast ...

Das Rennen der Junioren lief noch völlig normal ab. Der Rookie des Specialized Gravity Teams Finn Iles konnte über seine Konkurrenten Kaos Seagrave und Sylvain Cougoureux mit einem starken Run triumphieren. Seine Zeit von 2:56.935 hätte ihm einen Platz auf dem Podium der Elite eingebracht.

Myriam Nicole scheint nach ihrer schweren Verletzung wieder genesen zu sein und fuhr in Lourdes aufs Podium. Myriam Nicole scheint nach ihrer schweren Verletzung wieder genesen zu sein und fuhr in Lourdes aufs Podium.

Auch die Damen kamen unbeschadet von der späteren Sintflut ins Ziel. Hier konnte Rachel Atherton erneut jubeln und ihren unglaublichen 14. Weltcupsieg in Folge einfahren. Manon Carpenter fuhr auf einen starken fünften Rang und sicherte dem Radon Factory DH Team so sein ersten World Cup Podium. Eine offensichtlich vollständig genesene Myriam Nicole überzeugte mit einem starken Run und dem vierten Platz. Die Gewinnerin des Qualifyings, Tahnee Seagrave sicherte sich den dritten Platz und Tracey Hannah wurde zweite Siegerin mit einem Gap von nur 2,5 Sekunden auf Atherton.

Rachel Atherton scheint unbesiegbar zu sein! In Lourdes fuhr sie zu ihrem 14. Sieg in Folge.

Im Rennen der Herren dann der folgenschwere Wetterumschwung. Bereits die ersten Fahrer hatten mit starken Winden und sinkenden Temperaturen zu kämpfen. Fraser McGlone überraschte mit einer starken Zeit, die ihn lange im Hot Seat verweilen ließ.

Mark Wallace legte eine starke Zeit hin und sicherte dem Canyon Factory DH Team das erste Podium überhaupt. Mark Wallace legte eine starke Zeit hin und sicherte dem Canyon Factory DH Team das erste Podium überhaupt.

Dann stieß ihn der Local Alexandre Fayolle mit einem starken Run und der Zeit des Besten aus dem Qualifying vom Thron. Mit den ersten Fahrern der Top-20 wurde das Wetter dann immer schlechter und es fing zu allem Überfluss noch stark an zu regnen. Man sah große Namen wie Gee Atherton oder Aaron Gwin eingehüllt in Matsch und mit Kopfschütteln ins Ziel einfahren. Am Schluss konnte keiner die Zeit des Franzosen Fayolle überbieten und die Sensation war perfekt! Den zweiten Platz belegte Mark Wallace, der so dem Canyon Factory DH den ersten Pdiumsplatz einfuhr. Dritter wurde Marcelo Guiterrez vom Giant Factory Off-Road Team mit einem unerschrockenen Run.

Das Podium der Damen in Lourdes. Das Podium der Damen in Lourdes.

Alexandre Fayolle konnte seinen Erfolg kaum begreifen. Alexandre Fayolle konnte seinen Erfolg kaum begreifen.

Alle Ergebnisse vom Rennen in Lourdes findest du hier!

Die Video Highlights zu diesem kuriosen Rennen findest du auf der folgenden Seite!

Lourdes World Cup 2017 - Video Highlights

Bilder: Red Bull Content Pool


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image