vergrößernverkleinern
Flying Brazilian Filipe Toledo gewinnt J-Bay! Was für ein Contest, hier der Recap! 
Flying Brazilian Filipe Toledo gewinnt J-Bay! Was für ein Contest, hier der Recap!  ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Janine Reith -

Mit dem diesjährigen Tour stop in J-Bay hat sich die World Surf Legaue in ihrem Slogan „You can´t script this“ wohl selbst übertroffen. So viel Action, geballt auf ein paar Tage in einem einzigen Contest – diese Corona Open J-Bay 2017 gehen in die Geschichte ein, so viel ist sicher.

Der südafrikanische Righthand Pointbreak war durchgehend on Fire und hat sich zusammen mit den Pros von seiner Besten Seite gezeigt.

Anzeige

Am Ende konnte sich Filipe Toledo gegen den Portugiesen Frederico Morais durchsetzen. Toledo´s  Erfolg zog sich bereits durch das ganze Event, er sorgte für die wahrscheinlich beste Perfect 10 die J-Bay je gesehen hat und trägt von nun an den Spitznamen „high“ flying Brazilian. Völlig zu Recht!

Und auch für den zweitplatzierten Frederico Morais ist das Ergebnis ein Erfolg. Er ist zum ersten Mal dabei und schon auf dem Treppchen gelandet! Der finalen Action gingen aber noch einige Ereignisse voran.

Wir haben für euch die wichtigsten Ereignisse des Corona Open J-Bay noch einmal zusammengefasst:

Insgesamt gab es 8 Perfect 10´s von Jordy Smith 2x, Filipe Toledo 2x, John John Florence, Julian Wilson, und Frederico Morais. Hier gibt´s noch mal alle perfect 10´s zum anschauen!

 

Dazu gab es zwei Mal Hai-Alarm. Der Heat zwischen Gabriel Medina und Mick Fanning musste aufgrund dessen sogar wiederholt werden. Mick Fanning hatte bereits 2015 mit einem Weißen Hai im Line up von J-Bay zu kämpfen. Ebenfalls während laufendem Heat.

Unglaubliche Skills der safety Boot Crew, die eines ihrer Boote eine Welle entlang surfen lassen musste, um einem Totalschaden zu entkommen!

Ein verletzter Kelly Slater beim Free Surfen in J-Bay. Fußbruch! Sein Physiotherapeut bestätigte jetzt das zunächst befürchtete: 4-6 Monate Surf-pause, das könnte das Saison-aus für Slater bedeuten.

All das, geballt in einem einzigen Contest. Würde Hollywood gute Surffilme produzieren, J-Bay 2017 wäre einer - aber so ist es nicht, denn: „You can´t script this“.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image