vergrößernverkleinern
Bewegende Trauerfeier für Pierre Agnès
Bewegende Trauerfeier für Pierre Agnès
Melanie Schönthier -

Heute morgen fand in der Kirche Saint-Nicolas in Capbreton, eine bewegende Trauerfeier für den auf dem Meer verschollenen Quiksilver-Boss Pierre Agnès statt. Kelly Slater und andere Surf-Pros gedachten ihrem Freund und Mentor.

Hunderte Menschen versammelten sich heute morgen um 10 Uhr in und vor der Kirche Saint-Nicolas in Capbreton, um Pierre Agnès zu gedenken. Der 54-Jährige Chef der Boardriders-Gruppe, zu der die Marken Quiksilver, Roxy, DC Shoes und Billabong gehören, war am 30. Januar mit seinem Boot vor der Küste Hossegors verunglückt und gilt seitdem als verschollen (hier erfahrt ihr mehr über das tragische Unglück).

Die Surfwelt trauert

Pierre Agnès zählte zu den einflussreichsten Menschen in der Surfindustrie. Er hatte in den 90er Jahren den Quiksilver Pro nach Hossegor gebracht und während seiner Karriere als Quiksilver-Teammanager zahlreiche Surftalente, wie Jeremy Flores oder Miky Picon, entdeckt und gefördert. Die beiden zählten heute genauso zu den Trauergästen in der Kirche von Capbreton wie Kelly Slater, der den größten Teil seiner Karriere bei Quiksilver unter Vertrag war und eine enge Beziehung zu Pierre Agnès hatte. So eng, dass er während des Quiksilver Pro Hossegor nicht im Hotel, sondern immer im Haus seines Freundes wohnte. Natürlich waren auch große Teile der Quiksilver-Familie bei dem Trauergottesdienst vor Ort. Genauso wie Fußballweltmeister Bixente Lizarazu, der ebenfalls ein enger Freund von Pierre Agnès war. Nicht alle Menschen fanden in der kleinen Kirche von Capbreton Platz, aber die Gemeinde hatte vorgesorgt: Der gesamte Gottesdienst wurde auf einer großen Leinwand vor der Kirche übertragen.

Hier ein Video von Kelly Slater und seiner Freundin Kalani Miller kurz vor der Trauerfeier. Die beiden waren extra aus Hawaii nach Frankreich gereist, um Pierre Agnès die letzte Ehre zu erweisen. 

[embed]http://twitter.com/F3Aquitaine/status/961905448055078912



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel