vergrößernverkleinern
elooa: Pow Hunter Truck Camp
elooa: Pow Hunter Truck Camp
teilentwitternE-MailKommentare
Felix Schäfer -

Am Monatsanfang gab es bei elooa für alle Powderhungrigen wieder ein unvergessliches Highlight: Der elooa Pow Hunter Truck startete mit 16 Teilnehmern in Richtung Defereggental.

Die Jungs von elooa legten im Vorfeld nur das Datum fest und luden die Teilnehmer in einen einmaligen Expeditions-Hotel-Truck ein. Somit war die kleine Gruppe ortsunabhängig unterwegs und konnte je nach Schneelage den geeigneten Powder-Hotspot zum Freeriden auswählen und die Nächte im warmen Hotel-Truck verbringen.

Dafür wurden alle Teilnehmer mit den neuesten K2 Powderboards Cool Bean, Party Platter, Simple Pleasures oder Wildheart ausgestattet, die jeder unter fachmännischer Anleitung ausgiebig testen konnte. Durch ihre speziellen Shapes stehen die Boards für Fahr-Spaß, von dem du bisher nur geträumt hast. Die Proportionen lassen dich alles vergessen, was du bisher über die Fahreigenschaften eines Snowboards wusstest. Die Breite bietet enormen Support, wenn du die Piste runter carvst und gleichzeitig surfähnlichen Auftrieb im Powder. Und so einzigartig, wie diese Boards aussehen, haben auch die Teilnehmer ausgesehen, als sie das Lachen im Gesicht nicht mehr los geworden sind, nachdem sie sie an zwei Tagen im feinsten Powder vom Defereggental ausprobiert hatten.

Dabei wurden die Teilnehmer vom erfahrenen K2 Snowboards-Teamrider Pfaffi und elooa Headcoach Chris begleitet und betreut, so dass jeder Teilnehmer ein Maximum an unvergesslichen Powderabfahrten erleben konnte und immer sicher unterwegs war. Ein absolut unvergessliches und tiefschneereiches Wochenende ging somit zu Ende und vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, beim nächsten Abenteuer dabei zu sein?!

>> nächste Seite: Girls Freeride Camp in Silvretta Montafon

Girls Freeride Camp in Silvretta Montafon

© elooa © elooa

Am vergangenen Wochenende ging's zum elooa Girls Freeride Camp ins Montafon. Mit dabei waren neben den elooa-Guides auch eine Yoga-Lehrerin, Fotograf und Filmer sowie die Profi-Snowboarderin Louise Nordström aus Schweden.

Nach dem Check-in im Hotel am Freitagnachmittag, startete das Camp direkt mit einer ausgiebigen Yoga-Session. So konnten die Teilnehmerinnen gleich bestens erholt ins gemeinsame Wochenende starten. Mit voller Motivation und top ausgestattet mit neuesten Nitro-Snowboards sowie Lawinen-Sicherheitsausrüstung von BCA ging's am Samstag ins Skigebiet Silvretta Montafon. Nach ergiebigen Schneefällen lag jede menge Powder, der mit Vorsicht zu behandeln war und so stand zunächst ein ausführliches Lawinensicherheitstraining auf dem Programm, bevor es mit zwei Gruppen ins Gelände ging. Je nach Level konnten sich die Teilnehmerinnen entscheiden in welche Gruppe sie wollten. Von einfachen bis anspruchsvollen Powder-Runs war alles dabei und die Mädels konnten bei besten Bedingungen unter Aufsicht und mit Tipps der professionellen elooa-Guides den Traumtag in vollen Zügen genießen. Mit müden Beinen ging's am Nachmittag zurück ins Hotel, wo bei einer Yoga-Stunde und in der Sauna und Schwimmbad intensiv regeneriert wurde. Nach dem Abendessen und einem Theorie-Abend ging ein langer Tag zu Ende.

Am Sonntag herrschte erhebliche Lawinengefahr und es war etwas Geduld angesagt, bevor das Skigebiet öffnete und noch zahlreiche Powder-Abfahrten auf die Teilnehmerinnen warteten. Viele Powder-Runs im Waldgebiet mit kleinen Drops und Sprüngen, Powturns und jeder Menge Spaß bestimmten den Tagesablauf. Dank professionellem Fotograf und Filmer blieb auch alles in ewiger Erinnerung.

Das elooa Girls Freeride Camp war ein voller Erfolg und hat allen sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank an alle Teilnehmer, Partner, das Skigebiet Silvretta Montafon und Nitro-Riderin Louise Nordström. Wer jetzt noch Lust auf ein Backcountry-Wochenende hat, kann sich noch zum elooa Pow Hunter Truck im März anmelden. Ein elooa Girls Special gibt's wieder beim Camp Good Times im Mai.

>> nächste Seite: unterwegs mit dem Pow Hunter-Truck und Elias Elhardt

elooa Pow Hunter Truck mit Elias Elhardt

Elias auf der Suche nach dem Holy Crail | © elooa Elias auf der Suche nach dem Holy Crail | © elooa

Am letzten Wochenende gab es bei elooa wieder eine unvergessliches Highlight: unser einzigartiger elooa Pow Hunter Truck startete mit 15 Teilnehmern und Dakine-Pro Elias Elhardt die Suche nach Powder und wurde im Defereggental fündig!

Los ging’s am Freitagnachmittag in München und nach ausgiebiger Recherche wurde das Defereggental in Osttirol als Ziel ausgewählt. Nach leckerem Abendessen und der ersten Nacht im Truck, wartete auf die Teilnehmer am Samstag Sonnenschein und 50 cm feinster Powder. Ausgestattet mit Powder-Waffen von Nitro Snowboards ging’s nach einem ausführlichen Lawinen Sicherheitstraining gemeinsam mit Elias Elhardt und den elooa Snowboard-Guides ins Gebiet, so dass jeder Teilnehmer immer sicher unterwegs war und den unglaublichen Powder richtig genießen konnten. Dazu gab ́s jede Menge Tipps von Elias und dem elooa-Team. Somit konnte jeder an seinen Fähigkeiten arbeiten und die individuelle Freeride Technik verbessern. Am Abend wartete noch ein traumhafter Parkplatz auf 2.000 m Höhe mit Sternenhimmel und Lagerfeuer als Schlafplatz. So ging ein perfekter Snowboard-Tag bei dem ein oder anderen Bier zu Ende. Für Sonntag hatten sich die elooa-Guides noch zahlreiche frische Runs aufgehoben damit die Teilnehmern ein Maximum an unvergesslichen Powder Abfahrten erleben konnten bevor es mit müden Beinen und glücklichen Gesichtern zurück zum Ausgangspunkt nach München ging.

Auch dieses Abenteuer wurde zudem von einem Fotografen und Filmer begleitet, so dass alles in Erinnerung bleibt. Ein absolut unvergessliches und tiefschneereiches Wochenende ging somit zu Ende und wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten elooa Pow Hunter Truck-Camps!

>> nächste Seite: Carving Camp im Stubaital mit Nitro-Gründer Tommy Delago

Carving Camp im Stubaital mit Tommy Delago

© elooa © elooa

Turns machen verdammt viel Spaß – kein Wunder, dass das Carving-Camp von elooa mit Nitro-Gründer Tommy Delago ein voller Erfolg war!

Mitte Dezember 2017 fand das erste elooa Carving Camp presented by Nitro Snowboards am Stubaier Gletscher statt. Alle Teilnehmer hatten die Gelegenheit mit Nitro-Gründer und Eigentümer Tommy Delago und den elooa-Coaches ein unvergessliches Wochenende zu erleben. Tommy blickt als Pro der 80er Jahre auf 40 Jahre Erfahrung im Snowboard-Business zurück und entwickelt gemeinsam mit dem Team alle Shapes. So profitierten alle Teilnehmer von seinem Know-how, konnten ihre Fahrtechnik verbessern und gratis die einzelnen Shapes aus dem Hause Nitro Snowboards kennenlernen und testen.

Nach dem Check-in am Freitag gabs nach einem Intro mit allen Infos zum Wochenende eine private Videopremiere des neuen Nitro Films 28 Winters zur Einstimmung, bevor es am Samstag gemeinsam auf den Stubaier Gletscher ging. Das Wetter war recht stürmisch und kalt, dafür gab es perfekte Schneebedingungen und eine eigene abgesperrte Piste zum Carven. Nach einem gemeinsamen ausgiebigen Warm-up wurden alle mit neuen Boards ausgestattet und es ging ab ins Gebiet zum Einfahren. Im Anschluß wurden alle Camper individuell auf der eigenen Carving-Piste mit wertvollen Tipps der elooa-Crew und von Tommy persönlich gecoacht. Zurück im Hotel, nach einem Tag mit Temperaturen bis zu Minus 20 Grad, wurde ausgiebig sauniert, bevor am Abend noch eine Carving-Theoriestunde, ein Boardshape-Lehrstunde von Tommy und einige Videos zum Thema Carving meets Freestyle gezeigt wurden. Am Sonntag wurde ausgiebig getestet und gecarved und zum Abschluss auch noch im eigenen elooa Carving Slalom Kurs fleißig geübt.

>> nächste Seite: Splitboard Opening Camp im Kaunertal

Splitboard Opening Camp im Kaunertal

Anfang Dezember konnte elooa dank idealer Schneebedingungen mit dem ersten Splitboard-Camp erfolgreich in die neue Saison starten. Aber zapfig kalt war's!

Am ersten Wochenende im Dezember fand im Kaunertal das elooa SPLITBOARD OPENING CAMP presented by K2 SNOWBOARDING statt. Bei frostigen Temperaturen mit bis zu -23 Grad Celsius auf 3.000m Höhe aber dafür mit reichlich frischem Powder starteten elooa erfolgreich in eine weitere vielversprechenden Splitboard-Saison!

Bei dem Wetter macht auch der Aufstieg Spaß | © elooa Bei dem Wetter macht auch der Aufstieg Spaß | © elooa

Das Camp am Kaunertaler Gletscher richtete sich an alle Interessierten, die schon immer mal ein Splitboard auf einfachen Touren und unter fachkundiger Anleitung ausprobieren wollten, sowie an alle bereits Infizierten die endlich in die neue Wintersaison starten wollten. Ausgestattet mit den brandneuesten K2 Splitboards und Lawinensicherheitsausrüstung von BCA, wurden die Teilnehmer durch erfahrene Splitboard Profis mit allen Grundtechniken vertraut gemacht und von zertifizierten Bergführern auf ihren ersten Touren begleitet.

Mit so einem Ausblick wird der wohlverdiente Run ins Tal doppelt so schön | © elooa

Los ging's am Freitagabend nach dem Check-In und einem köstlichen Abendessen mit einem Splitboard-Workshop. Hier wurden alle Komponenten ausführlich erklärt und danach selbst getestet. Am Samstagmorgen folgte eine praktische Einweisung zum Thema Felle, Steigeisen, Stöcke, LVS-Gerät und natürlich allen Geh- und Aufstiegstechniken. Im Anschluß startete die erste Splitboard-Tour der Saison von knapp 1500m auf 2200m bei strahlendem Sonnenschein und frischem Neuschne. Mit den letzten wärmenden Sonnenstrahlen ging es dann durch unverspurten Schnee und eingeschneite Wälder zurück zum Basislager. Saunabesuch, 3 Gänge-Menü und ein theoretischer Lawinenvortrag rundeten den Tag ab. Am Sonntag folgte dann eine hochalpine Tour mit dem Startpunkt auf 2150m bei perfekten Schneebedingungen aber allerdings mit eisigen -23 Grad Celsius auf dem knapp 3000m hohen Gipfel. Die darauf folgende Abfahrt durch unverspurtes Gelände und tiefen, frischen Powder ließ die frostigen Temperaturen schnell vergessen und zauberte allen Teilnhemer ein strahlendes Lächeln ins Gesicht.

Eine zufriedene Crew beim Auftakt in eine neue Splitboard-Saison | © elooa

>> elooa: Season Opening Camp im Kaunertal

elooa: Season Opening Camp im Kaunertal

elooa hat mit dem Season Opening Camp auf dem Kaunertaler Gletscher gemeinsam mit Eero Ettala und einer Menge motivierter Teilnehmer den Winter eingeläutet!

In den Herbstferien ging's beim Season Opening Camp von elooa wieder gemeinsam mit Eero Ettala auf den Kaunertaler Gletscher für ereignisreiche fünf Tage Snowboarden bei perfekten Bedingungen, strahlendem Sonnenschein und Neuschnee. Mit dabei waren neben 50 Campern auch sechs elooa-Coaches sowie ein Fotograf und Filmer.

Aufwärmen tut gut, nicht nur, aber besonders zu Beginn der Saison | © elooa/Markus Rohrbacher Aufwärmen tut gut, nicht nur, aber besonders zu Beginn der Saison | © elooa/Markus Rohrbacher

Nach der Ankunft im Hotel am Freitag beim Welcome-Abend gab es für alle Camper zum Start und zur Einstimmung gleich mal die exklusive Premiere des neuen Nitro-Films 28 WINTERS. Ob's am Film lag oder der Vorfreude auf's Shredden, auf jeden Fall gingen die Camper am folgenden Tag hochmotiviert auf den Berg! Der Snowpark Kaunertal erwartete die Teilnehmer bereits mit mehreren Lines, bestehend aus Kickern, Rails und Boxen. Das perfekt Setup, um in die Saison zu starten. Zahlreiche Warm-up-Runs am Vormittag und ein gemeinsames Foto- und Video-Shooting am Nachmittag standen auf dem Programm. Obendrauf konnten alle Teilnehmer direkt am Snowpark die neuen Nito-Produkte der testen und sich beraten lassen. Nach unzähligen Runs ging's dann am Nachmittag mit müden Beinen ins Hotel. Nach einem leckeren Abendessen wurden die Filmaufnahmen gemeinsam mit Eero und den elooa-Coaches ausgiebig analysiert und begutachtet.

Auftritt Eero Ettala | © elooa/Markus Rohrbacher Auftritt Eero Ettala | © elooa/Markus Rohrbacher

Am Sonntag wartete wieder strahlender Sonnenschein und ein perfekt geshapter Snowpark zum Shredden mit Eero und den elooa-Coaches. Was will man mehr? Alle waren super happy und natürlich heiß darauf, die Tipps der Pros und Coaches umzusetzen. Unglaubliche Progression bei allen Campern und jede Menge Spaß mit allen Beteiligten sorgten für strahlende Gesichter. Auch diesmal wurde alles mit der Fotokamera dokumentiert. Für alle, die um drei Tage bis Mittwoch verlängert hatten, lud Eero am Sonntag zum Filmeabend mit "Ender" ein, der Dokumenation über seine lange und ereignisreiche Karriere.

Perfekte Bedingungen, motivierte Teilnehmer, gut auflegete Coaches und Pros, besser kann die neue Saison doch gar nicht starten!

>> Auf der nächsten Seite gibt's die große Gallery zum Season Opening Camp. Entdeckt ihr euch auf den Fotos?

>> Infos & Termine zu weiteren Camps findet ihr auf elooa.com


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel