vergrößernverkleinern
Nächste Woche startet die Surf Film Nacht
Nächste Woche startet die Surf Film Nacht
teilenE-MailKommentare
Melanie Schönthier -

Nächste Woche startet die Surf Film Nacht ihre Filmtour durch 30 Städte Nordeuropas. Im Gepäck: Zwei Surffilme, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet! Wir verraten euch wieso und wo ihr die Filme auf großer Leinwand sehen könnt.

Welche Filme werden bei der Surf Film Nacht gezeigt?

The Outrider:

"The Outrider" ist der Nachfolger der einzigartigen Parodie "Freezing", einer der meistprämierten Surffilme und feiert bei der Surf Film Nacht seine Weltpremiere! Der Film erzählt die fiktive Geschichte der Hawaii-Legende Mike Strident, Shaper von "The Outrider", dem radikalsten Board der 70er Jahre. Stridents geniale Single-Fin-Designs brachten ihn an die Spitze der Surfwelt – bis der Thruster kam. Über Nacht stürzte ihn die Erfindung des Drei-Finnen-Surfboards vom Thron, sein Genie geriet in Vergessenheit. Bis 40 Jahre später der Kalifornier Tommy Tonata den letzten existierenden "Outrider" findet – und das 70s Board passt perfekt in Tommys Hipster-Lifestyle. Dank Tonatas Instagram-Promo findet sich der alte Shape-Guru bald ungewollt im Rampenlicht zurück. Eine geniale Parodie der Szene!

Der Hipster (rechts) und sein Guru. Der Hipster (rechts) und sein Guru.

The Church of the Open Sky:

"The Church of the Open Sky" ist eine Travel-Doku und Hommage an die kostbaren Momente des Lebens. Das neueste Werk des preisgekrönten australischen Regisseurs Nathan Oldfield ("The Heart & The Sea") zeigt die Stars der Freesurf-Szene, unter anderem Dave Rastovich, Alex Knost, Belinda Baggs, CJ Nelson und Neal Purchase Jr. Zwei Jahre lang reiste Oldfield mit den Surfern durch Australien, Neuseeland, Papua Neu-Guinea und Sri Lanka. Ein grandioser Soundtrack, Oldfields’ visuelle Kreativität, Rastovichs und Knosts übernatürliche Skills auf dem Board – aber auch die Kinder in Papua Neu-Guinea, die auf selbstgesägten Holzplanken shredden, sie alle erschaffen eine Liebeserklärung ans Surfen, dessen Zauber selten so brillant auf die Leinwand gebracht wurde wie in "The Church of the Open Sky".

Ästhetische Bilder, wunderschönes Surfen und ein Meister hinter der Kamera – das erwartet euch bei "The Church of the Open Sky". Ästhetische Bilder, wunderschönes Surfen und ein Meister hinter der Kamera – das erwartet euch bei "The Church of the Open Sky".

Auf der nächsten Seite bekommt ihr im Trailer einen ersten Einblick in die Filme und erfahrt alle Termine der Surf Film Nacht.

[embed]http://vimeo.com/251305102

Termine:

13.3. Wien, Urania Kino

13.3. Kiel, Studio Filmtheater am Dreiecksplatz

13.3. Innsbruck, Leokino

13.3. Köln, Cinenova

14.3. Graz, Geidorf Kunstkino

14.3. Berlin, Babylon Kreuzberg

15.3. Villach, Stadtkino

15.3. Salzburg, Cineplexx City

15.3. Flensburg, Volksbad Flensburg

15.3. Offenbach, Hafen 2

19.3. Freiburg, Harmonie

20.3. Dresden, Kino im Dach

20.3. Leipzig, Kinobar Prager Frühling

21.3. Bochum, Metropolis

21.3. Berlin ZV, Babylon Kreuzberg

21.3. München, Rio Filmpalast

23.3. Hamburg, Zeise Kino

27.3. Bern, Cine Bubenberg

28.3. Luzern, Bourbaki

28.3. Zürich, Riffraff

28.3. Genf, Les Scala

5.4. Den Haag, Filmhuis

10.4. Amsterdam, Het Ketelhuis

12.4. Düsseldorf, Atelierkino im Savoytheater

16.4. Kopenhagen, Grand Teatret

18.4. Mannheim, Atlantis

26.4. Wiesbaden, Murnau Filmtheater

3.5 Wiesbaden ZV, Murnau Filmtheater

Mehr Infos und Tickets auf: www.surffilmnacht.de oder www.nouvague.com



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image