vergrößernverkleinern
Review: Austrian & German Masters im KPark
Review: Austrian & German Masters im KPark
teilentwitternE-MailKommentare
Felix Schäfer -

Bei den diesjährigen Austrian & German Masters 2018 im KPark im Kühtai beeindruckten die Fahrer im Slopestyle, Big Air und der Halfpipe mit beeindruckenden Tricks!

Während die österreichischen und deutschen Rider versuchten die jeweiligen Meistertitel zu erringen, konnte sich auch das internationale Fahrerfeld sehen lassen! 74 Rider aus 13 Nationen zeigten bei den offenen Bewerben Halfpipe und Big Air sowie beim Slopestyle Finale der Austria Cup Tour höchst anspruchsvolle Runs!

Slopestyle

Der Event startete am Donnerstag bei schönem aber kaltem Frühlingswetter mit der Disziplin Slopestyle. Das interessante Park-Setup war für die Fahrerinnen teilweise schwierig zu meistern. Nichts desto trotz konnten Gabe Adams aus England und Annika Morgan aus Deutschland den Sieg einstecken. Die beiden Neuseeländer Daniel Bohinc und Davern Mitchell sicherten sich mit ihren souveränen Runs die Plätze zwei und drei. Die Österreichischen Slopestyle Meistertitel gingen an Emma Lantos und Moritz Amsuess.

Big Air

Bei zwar bedecktem Himmel aber dennoch guter Sicht wurde am darauffolgenden Tag ein eindrucksvoller Big Air Contest ausgetragen. Die internationalen Starter zeigten Tricks auf höchstem Niveau, darunter mehrere bs 720 ́s in verschiedenen Ausführungen und sogar einige bs doublecork 1080. Titouan Bartet und Thalie Larochaix dominierten das perfekte Setup. Somit ging der Sieg sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern an Frankreich.

Daniel Bohinc | © Ampand Daniel Bohinc | © Ampand

Die Einheimische Emma Lantos aus Kematen gewann die Österreichischen Meistertitel gleich in den beiden Kategorien "Open" und "Rookies". Bei den Männern wurde Max Deutinger Österreichischer Big Air Meister und Moritz Kaufmann triumphierte bei den "Rookies". Auch in dieser Disziplin holten sich Annika Morgan und Leon Vockensperger den Deutschen Meistertitel.

Halfpipe

Auch der Halfpipe Contest hätte spektakulärer nicht sein können! In diesem Jahr konnten die jungen Fahrer die Judges wieder mit beindruckenden Läufen überzeugen. Beeindruckend war wie gut die jüngeren und dementsprechend kleineren Rider mit der perfekt geshapten, massiven Super Pipe im Kühtai zurechtkamen. Bei den Super Grom Mädchen gewann Kohna Ettel aus Deutschland und bei den Super Grom Jungs schaffte es Landsmann Mika Schweizer auf den ersten Platz.

Der erst zwölfjährige Florian Lechner aus Deutschland beeindruckte mit seinem Fahrkönnen und seiner Sicherheit auf dem Board auch über die Grom Kategorie hinaus. Florian Lechner wurde Erster bei den Grom Boys und Elena Schütz bestes Grom Girl. Österreichische Rookie Meister 2018 wurden Emma Lantos und Timo Krall. Annika Morgan und Christoph Lechner konnten den German Masters 2018 Halfpipe Rookie Titel einstecken. Christoph Lechner bewies sich mit seinen soliden Läufen als vielversprechendes Nachwuchstalent und holte sich hinter dem Deutschen Halfpipe Meister 2018 Johannes Höpfl sogar den zweiten Platz in der "Allgemeinen Klasse".Mit spektakulären Tricks wie fs 1080 und bs 900 ging der Olympia Teilnehmer Johannes Höpfl, wie bereits erwähnt, als Sieger in der Halfpipe hervor. Bei den Damen belegte Verena Rohrer aus der Schweiz vor ihrer Landsfrau Elena Schütz den ersten Platz. Deutsche Halfpipe Meisterin wurde Annika Morgan, die gleichzeitige Gewinnerin der Rookie Girls. Neben den Meistertiteln in den Disziplinen Slopestyle und Big Air sicherte sich Emma Lantos in ihrer Heimat auch noch den Meistertitel in der Disziplin Halfpipe und ging somit als große Gewinnerin der Austrian Masters 2018 hervor.

Der Tiroler Manuel Bernert wurde Österreichischer Halfpipe Meister 2018 in den Kategorien "Open" und "Legends". Auch Lisa Filzmoser sicherte sich den Österreichischen Meistertitel in diesen beiden Kategorien. Die Party im Dachsbau in der pulsierenden Innsbrucker Altstadt war der krönende Abschluss der diesjährigen Austrian und German Masters 2018!

>> zur Preview

Die Austrian & German Masters 2018 stehen ins Haus! Freestyle-Snowboarden auf höchstem Niveau wartet auf euch und am Ende werden sie Sieger im Big Air, der Halfpipe und im Slopestyle gekrönt. 

Bei den Austrian & German Masters 2018 im KPark im Kühtai werden heuer die Meister in allen drei Disziplinen Big Air, Slopestyle und Halfpipe ermittelt! Der 3-Tages-Event von 22. bis 24. März 2018 verspricht Freestyle Snowboarding auf höchstem Niveau und garantiert eine würdige österreichische und deutsche Meisterschaft!

Prime-Snowboarding-Austria-Cup-03Herausragende Leistungen, legendäre Partys, unvergessliche Momente sowie einzigartige Geschichten sind über die Jahre rund um die MASTERS entstanden. Heute gilt der Event als eine länderübergreifende Erfolgsstory. Nach 10 Jahren Slopestyle in Westendorf verabschiedet sich der Contest und sagt nochmal Dankeschön für 10 wunderbare Jahre Shred Down Austrian Masters Slopestyle.

>> Hier geht's direkt zur Anmeldung!

Die N.ASA hat letzte Saison zusammen mit starken Partnern wie der Zillertal VälleyRälley, Qparks Tour und anderen Organisatoren die Austria Cup-Wertung neu definiert. Auch diese Saison wird der Austrian Master im Slopestyle über eine Gesamtwertung ermittelt. Alle Austria Cup Tour-Stopps sind WSF Regional oder National Level-Events und vergeben Punkte für die World Snowboard Points List, wobei die besten 4 Ergebnisse gewertet werden.

Big Air, Slopestyle und Halfpipe – im KPark werden die besten Shredder in allen drei Disziplinen ermittelt | © N.ASA Big Air, Slopestyle und Halfpipe – im KPark werden die besten Shredder in allen drei Disziplinen ermittelt | © N.ASA

Beim Austrian & German Masters Slopestyle-Finale im Kühtai gibt es doppelte Punkte. Die Top 30 Rider im Overall National Ranking (Stichtag 18.03.2018) sind für das Finale qualifiziert. Der Big Air sowie das Halfpipe-Event finden ebenfalls im KPark im Kühtai bei Innsbruck statt. Big Air und Halfpipe sind offene Bewerbe, d.h. jeder österreichische Shredder kann versuchen sich beim Event den Titel zu holen. Auch die deutschen Fahrerwerden wieder mit dabei sein und versuchen sich ihren Staatsmeistertitel im Slopestyle und der Halfpipe zu sichern.

Der deutsche Staatsmeistertitel im Big Air wird am 01.bis 03.03.2018 am Götschen/Bischofswiesen ausgetragen. Auch österreichische Shredder können teilnehmen und sich wertvolle WSPL-Punkte holen.

Wer holt sich den Titel in der Halfpipe? | © N.ASA Wer holt sich den Titel in der Halfpipe? | © N.ASA

Von 22. bis24.03.2018 werden die österreichischen Freestyle-Snowboarder wieder um die Titel Austrian Master Slopestyle, Big Air und Half Pipe kämpfen. Der Slopestyle Titel wird über die bereits erwähnte Austria Cup Tour Gesamtwertung ermittelt. Die Top 30 Rider im Austria Cup Tour Ranking (Stichtag 18.03.2018) qualifizieren sich für das Finale. Bei den AUSTRIAN MASTERS Slopestyle im Kühtai gibt es doppelte Punkte. Die besten 4 Ergebnisse werden gewertet.

Auch heuer findet für den jüngsten Nachwuchs wieder die Super Grom-Tour statt. Die Titel werden am letzten Stopp in 2 Altersklassen vergeben. Gewertet werden die 3 besten Ergebnisse. Super Groms (U13) Stichtag 01.01.2006 (boys/girls). Groms (U16) Stichtag 01.01.2003 (boys/girls). Die Sieger werden zu den österreichischen Meisterschaften eingeladen, außerdem gibt es neben tollen Preisen auch noch World Rookie Tour-Punkte zu ergattern.

Zum feierlichen Abschluss der Austrian Masters 2018 findet die After Contest Party am 23.03.2018 ab 22:00 Uhr im Dachsbau in Innsbruck statt!

Text: N.ASA


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel