vergrößernverkleinern
Zillertal Välley Rälley: Das große Finale im Betterpark Hintertux
Zillertal Välley Rälley: Das große Finale im Betterpark Hintertux
teilentwitternE-MailKommentare
Felix Schäfer -

Ein weiteres erfolgreiches Saison-Finale der Amateur-Serie Zillertal Välley Rälley steht bevor! Und natürlich findet auch das letzte große Zusammentreffen wieder im Betterpark auf dem Hintertuxer Gletscher statt.

Am 28. und 29. April steigt mit dem letzten Tourstop der beliebten Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards 2017/2018 das große Finale im Betterpark Hintertux am Hintertuxer Gletscher. Nach vier von vier Events werden die Toursieger als neue Zillertal Välley Rälley Königsfamilie in Tux-Finkenberg gekrönt und geehrt. Mitmachen kann jeder!  Die Anmeldung ist ab dem 14. April unter www.valleyralley.at freigeschaltet.

Im Betterpark auf dem Hintertuxer Gletscher ist alles für den 4. Stopp und das große Finale der Zillertal Välley Rälley bereit | © Albert Binnekade Im Betterpark auf dem Hintertuxer Gletscher ist alles für den 4. Stopp und das große Finale der Zillertal Välley Rälley bereit | © Albert Binnekade

Auf geh's nach Tux! Während die Snowparks in den niedriger gelegenen Gebieten dahinschmelzen, geht es am Hintertuxer Gletscher bald wieder los und der Betterpark Hintertux erwacht aus dem Winterschlaf. Mit dem letzten Tourstop steigt auch die Spannung. Beim große Finale der beliebtesten Snowboard-Amateur-Serie Österreichs geht es schließlich um die Krone! Denn wer beim offenen Slopestyle Contest viele Punkte oder gar einen Podiumsplatz ergattert, verschafft sich gute Chancen auf den Königstitel. Auch der Billabong Best Trick Award, jede Menge Medaillen, Preise, Preisgeld, Ruhm und Ehre sowie Punkte im World Snowboard Tour Ranking sprechen wie immer für die Teilnahme am letzten Välley Rälley Event der Saison.

Auch in Hintertux werden die Ästhetiker den Nachwuchsfahrern wieder viele wertvolle Tipps geben | © Albert Binnekade

Am Coaching-Tag gibt es beim LiMBO RIDE jede Menge Preise von Ride Snowboards zu gewinnen. Die Ästhetiker stehen für kostenlose Freestyle-Coachings auf dem erstklassigen Setup im Betterpark Hintertux bereit und wer möchte kann schon mal die neusten Ride Snowboards der nächsten Saison kostenlos testen. Bevor sich die Välley Rälley in die Sommerpause verabschiedet, werden die Gesamt Tour Sieger 2018 in Tux-Finkenberg feierlich zur neuen Zillertal Välley Rälley Königsfamilie 2018 gekrönt.

Nachwuchs-Shredder können sich ab dem 14. April für den Contest anmelden | © Albert Binnekade Nachwuchs-Shredder können sich ab dem 14. April für den Contest anmelden | © Albert Binnekade

Auch der letzte Tourstop am Hintertuxer Gletscher ist ein N.ASA Austriacup. Zwar ist das Coaching vorerst für Samstag und der Contest für Sonntag geplant, die Ästhetiker halten sich jedoch frei, die Tage aufgrund der Wetterbedingungen zu tauschen und dies entsprechend zu kommunizieren.

Partner & Unterstützer

Zillertal.at, Hintertuxer Gletscher, Betterpark Hintertux, TVB Tux-Finkenberg, Ride Snowboards, Billabong, Red Bull, Greenroom Mayrhofen, Dana Beanies, Black Eye Lens, N.ASA

>> Review: 3. Stopp im Penken Park

Zillertal Välley Rälley: 3. Stopp im Penken Park

Fabian Knözinger | © Matt McHattie Fabian Knözinger | © Matt McHattie

All eyes on Mayrhofen: Im legendären Penken Park fand der dritte Stopp der diesjährigen Zillertal Välley Rälley statt!

Am 10. und 11. März  fand der 3. Tourstop der berühmten Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards im Penken Park in Mayrhofen statt. Neben dem Slopestyle-Contest stand bei diesem Event auch das beliebte Penken Fun Ride Battle bei der Snowboard-Amateur-Serie auf der Agenda. Gustav Ohlsson begleitete das Geschehen am Coaching Tag mit seiner Gitarre und lieferte den passenden Sound für die einzigartige Stimmung. Nicht einmal das wechselhafte Wetter konnte die Laune der anwesenden Snowboarder trüben. So gab es zum Wochenausklang jede Menge Gewinner und viele glückliche Gesichter in Mayrhofen.

Etwas launisch präsentierte sich das Wetter und so entschieden die Ästhetiker, den Contest bereits am Samstag durchzuführen. Eine gute Entscheidung, denn am Samstagvormittag glänzte ein erstklassig präparierter Penken Park strahlend in der Sonne. Snowboarder zwischen 6 und 36 Jahren gaben sich auf dem perfekten Slopestyle Parcours die Ehre.

Charlie Lane | © Matt McHattie Charlie Lane | © Matt McHattie

Schließlich war es der Freiburger Fabian Knözinger (GER), der bei den Männern die Goldmedaille absahnte, während die Kärntnerin Anna Lora bei den Ladies den 1. Platz  für sich beanspruchte und damit ihre Führung im Välley Rälley Overall Ranking ausbaute. Till Strohmeier (GER) holte sich in der Rookie Klasse den 1. Platz und verfrachtete Roman Zanka (CZE) damit auf Platz 2. Das beeindruckte den Tschechen jedoch nicht besonders, denn mit dem Ergebnis aus Mayrhofen behält er die Führung im Overall Ranking. Evy Poppe (BEL) bestieg bei den Grom Girls  als  Erste das Podium und sichert sich damit auch die Pole Position im Overall Ranking.

Fabian Knözinger | © Matt McHattie Fabian Knözinger | © Matt McHattie

Auch Team GBR hat bei der Välley Rälley mal wieder so richtig abgeräumt. Mit Amber Fennell (Super Grom Girls), Charlie Lane (Super Grom Boys) und Gabe Adams (Grom Boys) gehen gleich drei Goldmedaillen in das Vereinigte Königreich. Alle drei stehen ebenfalls nach drei von vier Events an der Spitze der Gesamtrankings in ihrer jeweiligen Kategorie. Zusätzlich gewinnt Charlie den Award als "Most impressive Grom of the dÄy" und Gabe verdient sich den Billabong Best Trick Award mit einem stylischen Switch Backside 720.

Nach drei von vier Tourstops können sich Felix Widnig (AUT) , Anna Lora (AUT), Roman Zanka (CZE) und Luca Mai Lane Hopkins (GBR) über Wild Cards für den Slopestyle Wettbewerb bei den Austrian Masters am 22.-24. März im Kühtai freuen. Roman Zanka und Luca Mai Lane Hopkins gewinnen darüber hinaus jeweils einen Startplatz für die World Rookie Finals am 10.-15. April am Kitzsteinhorn. Der 3. Välley Rälley Tourstop am Penken zählt auch als offizieller Tourstop der Super Grom Tour Tirol, deren Toursieger beim letzten Event am 17.-18.03. im Kühtai gekrönt werden.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen von Spass und Freude am Snowboarden! Vormittags wurde bei den Coaching Sessions mit den Ästhetikern zu feinen Gitarrensound von Gustav Ohlsson an der Technik gefeilt. Um Punkt 12 Uhr fiel dann der Startschuss für das diesjährige Penken Fun Ride Battle presented by Billabong. Über 50 Starter sämtlicher Kategorien lieferten sich auf dem beliebten Fun Ride Parcours ein Rennen mit der Zeit. Mitmachen hat sich definitiv für alle gelohnt, denn Billabong spendierte nicht nur den Erstplatzierten jede Menge Preise. So kam es dass Wolle Nyvelt´s Tochter Mila Nyvelt (AUT) bei den Super Grom Girls auf Platz 1 raste, während Anna Lora (AUT) auch im Fun Ride eine weitere Goldmedaille absahnte. Fabian Finley Nehring (GER) war der schnellste bei den Super Grom Boys und Billabong Fahrer Lukas Rodriguez (ESP) gewann bei den Grom Boys. Niemand konnte dem Ästhetiker Präsidenten Steve Gruber (AUT) etwas vormachen und so dominierte er das mit vielen Ästhetikern und großen Namen gespickte Starterfeld der Männer. Zum krönenden Abschluss eines tollen Wochenendes gab es noch mehr Preise von Ride Snowboards beim Limbo RIDE.

Die Gesamttoursieger 2018 werden nach dem letzten und vierten Välley Rälley Event am  28.-29. April in Hintertux zur neuen Zillertal Välley Rälley Königsfamilie 2018 gekrönt. Der Event zählt als offizieller N.ASA (New Austrian Snowboard Association) Austriacup und alle Starter sammeln darüber hinaus wertvolle Punkte im World Snowboard Tour Ranking. Alle aktuellen Ergebnisse und Rankings können auf www.valleyralley.at  eingesehen werden.

>> Review: Zillertal Välley Rälley: 2. Stopp in der Zillertal Arena

Am 20. und 21. Januar ging der 2. Tourstopp der Zillertal Välley Rälley mit jeder Menge Neuschnee in der Zillertal Arena über die Bühne und sorgte für strahlende Gesichter bei allen Teilnehmern.

Nachdem das Wetterradar zum 2. Tourstop der Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards jede Menge Neuschnee in der Nacht von Samstag auf Sonntag anzeigte, entschieden die Ästhetiker, den Contest bereits am Samstag durchzuführen. Gute Entscheidung, denn trotz eng getaktetem Terminkalender erschienen über siebzig Snowboarder zur Välley Rälley in die Zillertal Arena. Internationale Fahrer und starke Teams schraubten die Messlatte wieder einmal nach oben.

Simeon Mitrev aus Bulgarien landete bei den Männern wohlverdient auf dem 1. Platz. Der Isländer Marino Kristjansson räumte mit einem stylischen Bs Tailslide 450° out den Billabong Best Trick Award ab, während sein Teamkollege Baldur Vilhelmsson die Goldmedaille bei den Rookie Boys gewann. Gabe Adams vom Team GBR holte sich wieder einmal den 1. Platz bei den Groms Boys, während Team Kollege Lenny Fenning mit großer Freude bei den Super Groms Boys seinen ersten Sieg feierte. Bei den Ladys war es Nici John aus Deutschland, die das oberste Treppchen bestieg. Luca-Mai Lane Hopkins (GBR) war die Rookie-Girls Siegerin, während sich Marie Kreisingerova (CZE) über den ersten Platz bei den Groms Girls freute. Als unangefochtene Siegerin der Super Groms Girls Kategorie nahm Amber Fennell (GBR) wieder einmal nicht nur Goldmedaille entgegen. Die junge Shredderin aus England räumte auch den Award des "Most impressive Grom of the dÄy" ab.

Wie angekündigt, lieferte Frau Holle in der Nacht auf Sonntag jede Menge Neuschnee. Mit Freude tauschten die Coaching-Teilnehmer am Sonntag den Park gegen Tiefschneeruns auf und neben der Piste ein. Gemeinsam mit den Ästhetiker Coaches wurden sämtliche Hänge der Zillertal Arena zershredded. Als Special Guest war Klaus Fankhauser von der Local Band Sempre Caoz mit von der Partie und lieferte den Anwesenden eine erstklassige Gondel Session mit seinem brandneuen Välley Rälley Song "Living Sideways".

Mit dem zweiten von vier Tourstops verändern sich auch die Välley Rälley Overall Rankings. Jetzt geht es wirklich um jeden Punkt auf dem Weg zum Välley Rälley Gesamtsieg. Der Event zählt als offizieller N.ASA (New Austrian Snowboard Association) Austriacup und alle Starter sammeln darüber hinaus wertvolle Punkte im World Snowboard Tour Ranking. Alle aktuellen Ergebnisse und Rankings können auf valleyralley.at eingesehen werden.

Text: Pia Schröter

>> Tourauftakt in Hochzillertal-Kaltenbach

Tourauftakt in Hochzillertal-Kaltenbach

Besser hätte der Auftakt für die Zillertal Välley Rälley in Hochzillertal-Kaltenbach nicht laufen können! Top geshapte Features, motivierte Fahrer/innen und Neuschnee!

Am 16. und 17. Dezember startete die Billabong presents: Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards Europe in Hochzillertal-Kaltenbach mit perfekten Bedingungen in ihre fünfte Saison. Snowboarder aus ganz Europa ließen sich den Auftaktevent der beliebtesten Snowboard Amateur Serie Österreichs nicht entgehen. Neben Medaillen, Preisgeld und Sachpreisen gab es an diesem Wochenende jede Menge Neuschnee, ein Lagerfeuer und Brian Wolfe's neuen Välley Rälley Song gratis dazu! Andreas MonEpic Monsberger hat alle Highlights für euch zusammengefasst:

Absoluter Tagessieger war Leon Vockensperger aus Deutschland, der nicht nur bei den Männern den 1. Platz belegte, sondern für seinen stylischen Frontside 1080° Tail Grab den Billabong Best Trick Award und ein komplettes Billabong Outfit abräumte. Snowboard Germany Teamkollege Moritz Breu freute sich über die Auszeichnung als "Most impressive Grom of the dÄy". Bei den Ladys gewann Katarzyna Rusin aus Polen die Goldmedaille. In der Rookie Kategorie schafften es Annika Morgan und Leon Gütl, beide vom Team Germany, jeweils unangefochten auf den 1. Platz. Evy Poppe aus Belgien dominierte das Grom Girls Podium, während sich der Engländer Gabe Adams in der Grom Boys Klasse als unschlagbar erwies. Auch bei den Super Groms standen mit Amber Fennell und Charlie Lane zwei Engländer ganz oben auf dem Treppchen.

Leon Vockensperger hat mit seinem Fs 1080° Tail Grab den Best Trick abgeräumt | © Gustav Ohlsson Leon Vockensperger hat mit seinem Fs 1080° Tail Grab den Best Trick abgeräumt | © Gustav Ohlsson

Frischer Neuschnee zauberte den Coaching Teilnehmern am Sonntag ein breites Grinsen ins Gesicht und gemeinsam mit den Ästhetiker-Coaches Steve Gruber, Friedl Kolar und Chris Kröll wurden sämtliche Sidehits und Powder Runs im Hochzillertal unsicher gemacht. Beim Limbo Ride verteilte Ride Snowboards schließlich die letzten Geschenke. Zum krönenden Abschluss gab es Lagerfeuer, Marshmallows und den brandneuen Välley Rälley Song von Brian Wolfe.

Ein erfolgreicher Start für die Välley Rälley! | © Gustav Ohlsson Ein erfolgreicher Start für die Välley Rälley! | © Gustav Ohlsson

Martha Schultz, von der Schultz Gruppe und Marketing Leitung von Hochzillertal-Kaltenbach freut sich über den erfolgreichen Event: "Danke an das Team der Ästhetiker, hier sind wirklich Profis am Werk! Die Stimmung war schon in der Früh bei der Anmeldung großartig. In Österreich sollte es mehr Veranstaltungen dieser Art geben, denn hier steht wirklich noch der Spaß am Sport im Vordergrund!"


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel