vergrößernverkleinern
140 Freiwillige beim Burton Mountain Clean Up Day auf Mutterer Alm
140 Freiwillige beim Burton Mountain Clean Up Day auf Mutterer Alm
teilenE-MailKommentare
Felix Schäfer -

Was eigentlich als firmeninternes Event gedacht war, hat mittlerweile großen Anklang gefunden: Der Burton Mountain Clean Up Day hat in diesem Jahr ganze 140 Leute zusammengebracht! 

Innsbruck, 28. Mai 2018: Beim diesjährigen Burton Mountain Clean Up Day sammelten rund 140 Freiwillige den über die Wintersaison liegengebliebenen Müll von der Mutterer Alm, um so einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz zu liefern. Der Aktionstag findet bereits seit mehreren Jahren statt und war zunächst eine interne Firmenaktion. Zum zweiten Mal fand am vergangenen Wochenende der Clean Up Day als öffentliche Veranstaltung statt, die sich mittlerweile fest im Innsbrucker Veranstaltungskalender etabliert hat.

Leider gibt es immer noch genügend Leute, die ihren Müll während und nach der Liftfahrt fallen lassen, statt ihn mitzunehmen | © Burton/Julian Walkner Leider gibt es immer noch genügend Leute, die ihren Müll während und nach der Liftfahrt fallen lassen, statt ihn mitzunehmen | © Burton/Julian Walkner

Unzählige Säcke Müll sammelten die Helferinnen und Helfer auf ihrem Weg vom Gipfel ins Tal, insgesamt kamen rund 2.000 Liter Abfall zusammen. Erneut zeigte sich, wie wichtig es ist, sich den Themen Natur und Umweltschutz anzunehmen und auf das Müllproblem auf unseren Bergen aufmerksam zu machen. Zu den merkwürdigsten Fundstücken des Tages zählten unter anderem mehrere Rohre, Schilder und Wannen oder auch Teile einer Leitplanke, was für den einen oder anderen Lacher sorgte. Das traumhafte Wetter, die kostenlose Verpflegung durch Hotel dasMEI, gratis Liftkarten von der Mutter Alm sowie Goodies und Gewinnspiele von Burton komplettierten die ausgelassene Stimmung der Teilnehmenden.

Die gute Laune hat das Müllaufräumen den Teilnehmern nicht – im Gegenteil! | © Burton/Julian Walkner Die gute Laune hat das Müllaufräumen den Teilnehmern nicht – im Gegenteil! | © Burton/Julian Walkner

"Nachhaltigkeit und Umweltschutz liegen uns sehr am Herzen", sagt Franck Waterlot, VP Sales & Marketing Burton Europa. "Die Berge sind unser Zuhause, daher tragen wir unseren Teil dazu bei, sie zu schützen und sauber zu halten. Neben Aufräumaktionen wie diesen, wollen wir ein Bewusstsein für Umweltschutz und die Erhaltung der Natur schaffen. Außerdem sind Events wie diese eine tolle Gelegenheit, in direkten Austausch mit unserer Community zu treten und sich auszutauschen."

Als Dankeschön gab's Goodies und Gewinnspiele von Burton | © Burton/Julian Walkner Als Dankeschön gab's Goodies und Gewinnspiele von Burton | © Burton/Julian Walkner

Heuer finden, zusätzlich zum Mountain Clean Up Day auf der Mutterer Alm, Clean Up Days an den neuen Burton Standorten in München und Zürich statt, um das Nachhaltigkeitskonzept von Burton weiter auszubauen.


Wer bis hierhin gelesen hat, wird spätestens beim letzten Absatz aufmerksam geworden sein. Aber es stimmt, Burton hat tatsächlich einen neuen Store in München geplant! Mehr Infos dazu bekommt ihr in Kürze hier bei uns.


Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image