vergrößernverkleinern
News der Woche  21
News der Woche 21
teilenE-MailKommentare
Stephan Bernhard -

Die News der Woche heute mit einem Slalom durch den Pier, XXL-Wellen in Cloudbreak und Kelly Slater, der von einem Paparazzi erwischt wurde.

Der Swell der Woche:

Am Sonntag wird es dick, richtig dick sogar und zwar am bekanntesten Spot in ganz Fidschi: In Cloudbreak. Da rollen nämlich gerade Brecher von 30 bis zu 40 Fuß durch den Südpazifik auf das Riff zu, das angeblich jeden Swell halten kann. Erwartet wird vor Ort ein Swell von 13 bis 15 Fuß bei einer Wellenperiode von 18 Sekunden. In der Realität könnte das am Sonntag zu Wellenfaces von 30 Fuß in Cloudbreak führen. Etliche Big Wave Charger sind schon vor Ort und weitere stecken noch im Transit, aber die Erwartungen sind hoch. Sehr hoch sogar. Gab es doch 2011 und 2012 vergleichbare XXL-Swells in Cloudbreak und die produzierten Wellen, die selbst den besten Pros den Ritt ihres Lebens schenken können. Aber seht selbst, was 2012 in Cloudbreak los war:

Die Kelly-Slater-Meldung der Woche:

Am Sonntag beginnt der nächste Stopp der Word Tour. Jetzt ist Bali mit dem Corona Bali Pro Protected dran, aber Kelly Slater wird trotz der perfekten Wellen in Keramas nicht antreten. Sein Fuß macht ihm immer noch Probleme, meinte er und sagte den Contest ab. Im Rehazentrum wird Kelly die nächsten Tage aber nicht verbringen. Er wurde nämlich in einem Flugzeug gesichtet, das Richtung Fidschi unterwegs ist. Also genau dorthin, wo am Sonntag der beste XXL-Swell seit Jahren erwartet wird.

Im Flieger erwischt wurde Kelly Slater von dem Fotografen Edwin Morales aus Puerto Escondido, der mit einigen Chargern Richtung Cloudbreak unterwegs war. Im Flieger erwischt wurde Kelly Slater von dem Fotografen Edwin Morales aus Puerto Escondido, der mit einigen Chargern Richtung Cloudbreak unterwegs war.

Was Kelly dort erwartet, könnte dann so aussehen - nur größer:

Das Foto wurde am Freitag in Cloudbreak geschossen. Im Vergleich zu Sonntag dürften die Wellen recht klein sein. Das Foto wurde am Freitag in Cloudbreak geschossen. Im Vergleich zu Sonntag dürften die Wellen recht klein sein.

Der Air der Woche:

Das Supertalent Albee Layer aus Hawaii verbrachte eine Trainingssession im brandneuen Wunder-Wavepool in Texas (alle Details zu dieser Air/Barrel-Maschine hier auf Prime Surfing). Danach ging es zurück ins Meer und Albee landete bei seiner nächsten Session den vielleicht besten Air seines Lebens:

[embed]https://www.instagram.com/p/BjB4RreHhT8/?taken-by=live.fast.die.old

Momentan wird in der Surfszene noch gestritten was genau da Albee gelandet hat, sicher ist aber: Pooltraining zahlt sich aus.

Das Surfboard der Woche:

Genau genommen ist es ein Campingtisch.

[embed]https://www.instagram.com/p/BjHwQcSh4_C/?taken-by=boardporn

Der Eisbach-Auftritt der Woche:

Die Adventure Division von Billabong war in München, um ihren neuen Film "Vague a l'Ame" vorzustellen. Der Star des Teams, Benjamin Sanchis, wollte dabei auch gleich den Eisbach testen und das sah so aus:

[embed]https://www.instagram.com/p/BjIOxWrlZzL/?taken-by=benjaminsanchis

Und zum Schluss:

Der Slalom der Woche - nachmachen ist definitiv nicht zu empfehlen.

[embed]https://www.instagram.com/p/BjLdm2VhMVd/?taken-by=wsl

Und wer wissen will, was einem Model passiert, das das Meer beleidigt hat, der erfährt das  in den News der Woche von letzter Woche.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

teilenE-MailKommentare