teilenE-MailKommentare
Stephan Bernhard -

Erst vor einer Woche traf der größte Swell seit 10 Jahren auf Bali ein. Jetzt folgt ein vielleicht noch größerer Swell.

Karte: Magicseaweed

Der 19. Juli auf Bali war dick

Sehr dick sogar. Uluwatu etwa brach in einer Größe, die man als lebensgefährlich bezeichnen kann (hier auf Prime Surfing zu sehen). Doch anscheinend war das nur der Auftakt einer XL-Saison in Indo. Denn schon heute am Dienstag und morgen am Mittwoch trifft dort der nächste Swell ein, der mit 4.7 Meter und einer Wellenperiode von 19 Sekunden sicher wieder in der XL-Liga spielt.

Die Vorhersage für Uluwatu...

von Magicseaweed. Zum Vergleich gibt es hier die Charts für den letzten Monsterswell vor einer Woche auf Prime Surfing.

Mehr als eine Handvoll Surfer dürften dieser Wellengewalt nicht gewachsen sein.

Die Webcam über Uluwatu

Die zeigt am Dienstag auch schon ziemliche Lines anrollen und das ist erst der Anfang des Swells.

Ein Blick auf die Mentawais

Denn da surfte gestern - also noch bevor der dicke Swell eintraf - Nic von Rupp. Wohlgemerkt zeigte die Vorhersage zum Zeitpunkt der Aufnahmen nur knapp 2 Meter an. Wer kann sich da ausmalen, wie dieser Spot am Mittwoch mit mehr als 4 Metern aussehen wird?

[embed]https://www.instagram.com/p/BlmnK0QjUAp/?taken-by=nicvonrupp

Eine Warnung aus Westautralien?

Dicke Swells im Indischen Ozean treffen immer zuerst in Westaustralien ein, bevor sie weiter Richtung Indo wandern. Daher gibt es von dort schon Aufnahmen des Monsterswells und die machen definitiv Angst:

[embed]https://www.instagram.com/p/BllWq2ilkBc/?taken-by=stab



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image