vergrößernverkleinern
Kampf um 10.000 Dollar in Kelly Slaters Wavepool
Kampf um 10.000 Dollar in Kelly Slaters Wavepool
teilenE-MailKommentare
Stephan Bernhard -

Auf der Surf Ranch von Kelly Slater fand ein Contest statt, der einem komplett neuem Wettkampfformat folgte.

Worum geht's?

Um die Quiksilver Young Guns - ein Contest bei dem es darum geht die besten Teenager auf einem Surfboard zu finden. Im ersten Schritt ging es darum kurze Clips einzuschicken. Über 1.000 kamen. Die besten 4 davon wurde auf die Surf Ranch eingeladen, um den Sieger unter sich auszumachen und einen Scheck über 10.000 Dollar zu bekommen. Normale Heats surften die vier Supergroms aber nicht.

Wer waren die 4?

Jett Schilling, 15 Jahre alt und aus  San Clemente, USA. Samuel Pupo, 17, aus Maresias in Brasilien. Justin Becret, 16, aus Seignosse in Frankreich und Marco Mignot, 17, der auch aus Frankreich kommt aber in Mexiko wohnt.

Wie sah das Format aus?

Die Welle in Kellys Pool, die fast 800 Meter lang ist, wurde in 3 Sections unterteilt. An jeder Section machte einer der Surfer den Takeoff und zwang so den Surfer, der sie Section zuvor gesurft hatte, zu einem riskanten Abschlussmanöver. Aber genau das war das Ziel: Nicht auf Sicherheit zu surfen, sondern auf volles Risiko zu gehen.

Wer hat gewonnen?

Samuel Pupo.

Sonst noch was?

Ja! Es war der erste Contest, in dem Kelly Slaters neue Airsection ins Spiel kam.



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image