vergrößernverkleinern
Martin Maes für weitere 3 Jahre bei GT Bicycles
Martin Maes für weitere 3 Jahre bei GT Bicycles ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Felix Heine -

GT Bicycles hat bekannt gegeben, dass der Downhill Vizeweltmeister und EWS-Profi Martin Maes für weitere drei Jahre auf den Bikes von GT Rennen fahren wird. Ob er sich auf Downhill oder Enduro konzentriert steht noch nicht fest! Mehr dazu gibt es am Ende des Artikels. 

Martin Maes verlängert seinen Vertrag bei GT Bicycles um weitere drei Jahre

GT Bicycles und GT Factory Racing haben heute bekannt gegeben, dass der belgische Ausnahmefahrer Martin Maes für weitere drei Jahre auf den Bikes der amerikanischen Marke die Rennstrecken unsicher machen wird. Jetzt wo die Saison vorüber ist, bereitet sich Maes bereits auf weitere Enduro World Series Siege und Downhill World Cup Erfolge in der Saison 2019 vor.

Anzeige

Martin Maes Seit 2013 ist der sympathische Belgier auf GT Bikes unterwegs und das wird auch die kommenden drei Jahre so bleiben. | Foto: Sven Martin

Seit seinem Beitritt zu GT im Jahr 2013 hat Martin Maes die EWS-Szene im Sturm erobert. Auf den härtesten Strecken und gegen die stärkste Konkurrenz konnte er sich bereits weltweit beweisen.

"Ich bin auf GT Bikes aufgewachsen und kann dem Team nicht genug für ihren Support danken! Ich bin mega happy dass ich mit GT weiterhin gemeinsame Wege gehen kann und sie mich bei meinem Ziel eine Weltmeisterschaft zu gewinnen unterstützen. Ich freue mich jetzt schon wieder mit einem Team, das an mich und Mountainbiking glaubt, auf der ganzen Welt Rad zu fahren."

 - sagt Martin Maes.

EWS Finale in Finale Ligure Egal ob auf dem Downhill oder Enduro Bike, Martin fährt in beiden Disziplinen auf Weltklasse Niveau. | Foto: Enduro World Series

"Martin ist ein extrem talentierter Fahrer und war stets bescheiden sowie professionell. Trotz seines jungen Alters von gerade einmal 21 Jahren bringt er sehr viel Erfahrung mit in das Team. Ich könnte nicht stolzer für Martin und das GTFR sein. Wir beschreiten dieses Abenteuer gemeinsam und ich freue mich jetzt schon darauf Martin zuzusehen wie er wieder Medaillen auf der ganzen Welt holt."

 - kommentiert der GT Factory Racing Manager Mark Maurissen.

Downhill-WM in Lenzerheide Martin Maes erschütterte bereits in La Bresse die gesamte Downhill-Szene. Um Haaresbreite hätte er es auch in Lenzerheide erneut vollbracht den Sieg davonzutragen. | Foto: Red Bull Content Pool

2018 schrieb Maes Geschichte als er das Downhill Weltcup Finale in La Bresse gewonnen hat. Und das nachdem er eine Woche zuvor die EWS beim Crankworx Whistler für sich entschied. Zudem folgte daraufhin die Silbermedaille bei den UCI Mountainbike World Downhill Championships in Lenzerheide und somit der Vizeweltmeistertitel.

https://www.youtube.com/watch?v=6Ct08S6BSa0

Über die letzten Jahre hat sich Maes in der Weltrangliste der EWS nach oben gearbeitet, konnte den Junior Overall Titel in 2013, das EWS Finale in 2016 und natürlich den EWS Titel in Whistler gewinnen. Obwohl Enduro seine Leidenschaft ist, wird er seinen Fans mit Sicherheit auch in den kommenden Jahren weitere Auftritte im Downhill darbieten. Welche Disziplin 2019 oberste Priorität hat, wurde allerdings bis jetzt noch nicht bestätigt.

Martin Maes Ob Martin sich in 2019 auf Enduro oder Downhill konzentriert steht noch nicht fest! | Foto: Sven Martin

"Martin will World Champion werden. Ob er sich hauptsächlich auf Enduro oder Downhill konzentriert steht aber noch nicht fest und GT wird ihn bei egal welcher Entscheidung unterstützen."

 - so Maurissen.

Wir haben uns gegen Ende der Saison mit Martin über Downhill, Verletzungen und seine Zukunftspläne unterhalten. Hier geht es zum Interview. 

Martin Maes Martin Maes war dieses Jahr der Einzige der Sam Hill das Wasser reichen konnte. | Foto: Enduro World Series

https://www.youtube.com/watch?v=e1ESDkbTKP8

Erfahre hier mehr über Martin und die Bikes von GT:


Mehr MTB News findet ihr auf PRIME Mountainbiking

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image