vergrößernverkleinern
WhiteHearts in Usbekistan
WhiteHearts in Usbekistan ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Roman Lachner -

Die Videos der WhitsHeart Jungs sind Kult. Nicht zuletzt wegen der legendären Gogo-Einklage der knackigen Perle aus Usbekistan - im Heli natürlich. Jetzt war die Crew erneut im Tian Shan Gebirge und haben uns ein feines Edit mitgebracht. Chewbacca war natürlich auch wieder mit an Board.

https://vimeo.com/322943239

Anzeige

Wir waren mal wieder in Usbekistan. Die monumentalen Dimensionen des Tian Shan-Gebirges und der trockene Powder hauten uns schon bei unserem ersten Trip im Jahr 2014 aus den Socken. Das lag seinerzeit auch am Knackarsch von Alisha, die mit ihrem filmisch inszenierten Heli-Dance fortan nicht mehr nur in den Nachtclubs von Taschkent bekannt war, sondern auch in der internationalen Freeride-Szene.

An diese „good old memories“ wollten wir noch mal anknüpfen. Alishas Po tauchte leider nicht wieder auf. Sie hat ihre Popularität genutzt, um nach Moskau auszuwandern. Aber wir konnten etwas anderes ausfindig machen in Usbekistan: Einen Hauch von Veränderung. Bei der Baumwollernte muss zwar nach wie vor fast jeder der 35 Millionen Usbeken helfen, aber nach dem Tod und damit dem Ende der 25-jährigen Regierungszeit des Langzeitpräsidenten Karimov im Jahr 2016 zeichnet sich eine politische Liberalisierung ab. Im Alltag, auf der Straße und unter der Jugend spürt man diese neue Offenheit und Freiheit. Die Gesellschaft entwickelt sich weiter.

Ökonomische und wirtschaftliche Weiterentwicklungen werden folgen. Denn das Land besitzt genug Baumwolle, Gold und Erdgas. Usbekistans Berge kann man zum Glück nicht exportieren. Die Westausläufer des Tian-Shan-Gebirges liegen auf usbekischem Staatsgebiet. Diese über 4.000 Meter hohen Bergketten sind nahezu unberührt und weitestgehend von Infrastruktur und Verkehrswegen verschont geblieben.

Ins Herz dieses Teils des Tian Shan kommt man nur mit Rotoren-Unterstützung mit Hilfe eines antiken MI-8-Helikopters russischer Bauart. Belohnt wird man mit extrem trockenem kontinentalen Powder und mit Abfahrten, die vermutlich zu den längsten auf diesem Planeten zählen.



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image