vergrößernverkleinern
Bucket List – Fabi Lentsch
Bucket List – Fabi Lentsch © prime-skiing.de
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Roman Lachner -

Liest man sich die Bucket List von Fabi Lentsch durch, so fällt es einem schwer zu realisieren, dass all diese Punkte von nur einer Person stammen und nicht von einer ganzen Handvoll Menschen. Wer den Weltenbummler kennt, weiß, dass diese Punkte sicherlich alle realisiert werden – früher oder später.

Anzeige

1. Weltreise

In ein paar Jahren will ich meine schon längst überfällige Weltreise starten. Ziel ist es, meine momentane Lebensweise auf den Kopf zu stellen. Statt daheim zu wohnen und ständig zu reisen, wohne ich dann im Snowmads-Truck und besuche nur alle paar Jahre die Heimat. Eventuell muss ich mir ein anderes Wort für „Weltreise“ einfallen lassen.

2. Sprachen lernen

Seit ungefähr zwei Jahren lerne ich Farsi (Persisch) und habe nun parallel mit Russisch begonnen. Mandarin, Urdu und Spanisch folgen dann angepasst an meine Reiseroute über die kommenden Jahre.

3. Iran

Ich habe mir vorgenommen, ab Herbst 2019 ein Jahr im Iran zu leben und dieses Abenteuer auch filmisch festzuhalten. Dies beinhaltet natürlich wieder eine komplette Wintersaison auf Skiern. Dieses Mal habe ich aber die Chance, wirklich in eine Kultur einzutauchen. Ein großes Experiment und auch Vorbereitung auf die „Weltreise“.

4. Eindrücke vermitteln

Über die Jahre als Skiprofi musste ich feststellen, dass das Leben weit über die sportliche Karriere hinausgeht. In Zukunft will ich meinen Job und meine Passion als Big Mountain Rider natürlich beibehalten, aber ich will mehr Eindrücke über Land, Leute und meine eigene Entwicklung vermitteln.

„NÄCHSTEN SOMMER MÖCHTE ICH ZUSAMMEN MIT EINEM FREUND FÜR ZWEI MONATE IN EINE SHAOLIN-KUNG-FU-SCHULE IN CHINA GEHEN.“

5. Shaoulin Kung-Fu Schule

Diesen Sommer möchte ich zusammen mit einem Freund für zwei Monate in eine ShaolinKung-Fu-Schule in China gehen. An Kampf sportarten, Meditation und Chinesischer Medizin war ich schon immer interessiert, habe aber bisher nie den richtigen Zugang und das Timing dafür gefunden.

6. Indigene Völker

Ich wollte schon immer mit Urvölkern leben, die bislang kaum Kontakt zur Außenwelt hatten. Eine unbeeinflusste Bevölkerung gibt sicherlich einen sehr ungewöhnlichen Einblick zu deren und gleichzeitig meiner Lebensweise.

7. Heimat erkunden

Nach den zuvor genannten sechs Punkten mag das jetzt überraschend klingen, aber ich wollte im vergangenen Winter die heimischen Berge mit meinem Truck erkunden. Eine kleine exotische Reise wollte ich dennoch nicht ausschließen. Ich halte euch auf dem Laufenden...



Mehr Freeski News findet ihr auf PRIME Skiing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image