vergrößernverkleinern
ADH-OPEN: Rahmenprogramm und weitere Infos kurz vor Start
ADH-OPEN: Rahmenprogramm und weitere Infos kurz vor Start ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Nicolai Steidle -

Melderekord: Anzahl der Teilnehmenden beim Contest des größten deutschen Surfevents 2019 erreicht neue Höchstmarke–Starkes LineUp erwartet–Legendäres Comeback im Rahmenprogramm.

Das 16.adh Open Wellenreiten in Südfrankreich erreicht neue Dimensionen, denn mit einem grandiosen Gästerekord von rund 1.600 Besucherinnen und Besucher ist es noch nicht genug. Seit dieser Woche ist Meldeschluss für das beliebte Surfevent und die Bücher verzeichnen eine neue Höchstmarke der Contest-Teilnehmenden, die in knapp einer Woche, vom 08.06. bis 15.06.2019,in Seignosse, um die Siegerwellen kämpfen. Die Anzahl der Teilnehmendenschnellt in diesem Jahr auf über 240 Surfer und Surferinnen. Dieses schraubt die Erwartungen der Judges und Zuschauerinnen sowie Zuschauernan einen mehr als spannenden Contest in die Höhe.

Anzeige

Welche Univerität schickt die meisten Teilnehmer zu den ADH'S ?

Die höchste Zahl der Starterinnen und Starter schickt der Hochschulsport München mit 28 Teilnehmenden, gefolgt von der TU Braunschweig (22 Teilnehmende) und der Deutschen Sporthochschule Köln (18 Teilnehmende). Die stärkste Klasse ist mit 180 Surfern die Open Man, während in der Open Woman 40 Surferinnen starten. Für die Longboard Men sind 27 Studenten gemeldet und in der Klasse Longboard Women nehmen 16 Studentinnen teil.

Rahmenprogramm wird groß geschrieben

Christoph Edeler, Sportartenbeauftragter des adh im Wellenreiten, freut sich über die ständig wachsende Zahl der Teilnehmenden und betont dabei auch die zusätzlich steigende Qualität des Wettkampfes.Neben Freizeitsurfern und -surferinnen,die ihre Chance nutzen und zum ersten Mal in die Contest-Welt eintauchen, sind altbekannte Profisurfer und -surferinnen dabei, die ihre Titel verteidigen wollen. Darunter erfahrenen Surferin Valeska Schneider (TU München), die bereits 3x die adh Open für sich entscheiden konnte und die Rapid Surf Siegerin der City Wave Pro World Tour 2019 in Israel, Rosina Neuerer (LMU München). Außerdem dabei sind Julius Wenzel (Uni Kiel), der im letzten Jahr den zweiten Platzbei den adh Open belegte und Marie Ott (SRH Heidelberg), adh Open Siegerin Longboard 2017. Auch Lilly von Treuenfels (HS Anhalt), Silber bei den Eurosurf 2017 und Marc Piwko (Uni Düsseldorf), Deutscher Meister 2015, sind nächste Woche dabei und freuen sich darauf den Hörsaal gegen Strand, Wellen und einer Menge guter Vibes zu tauschen.

Mit Manövern wie diesem sicherte sich Piwko 2015 den Titel

Somit sind starke Performances und ein spannender Contest zu erwarten. Die Wettbewerbsbedingungen werden von Headjudge Tobias Hante, der seit diesem Jahr außerdem Contest-Director ist, im Verlauf der nächsten Woche bekannt gegeben. Laut Wetterberichtkönnen sich die Teilnehmenden schon auf Sonne und warme Temperaturen freuen.Umrahmt wird der Contest wieder von einem weitreichenden Programm, das von den einzelnen Vertretern der Hochschulen mitgestaltet wird. Tagsüber wird es einige Schätze auf dem Surfflohmarkt zu entdecken geben und auch das Spikeball-Turnier, organisiert von Studierendender Deutschen Sporthochschule Köln, findet wieder statt. Spaß und Kreativitätstehen dabei im Vordergrund und die Overall-Impression samt Verkleidung ist für den Sieg ausschlaggebend. Abends steht die Cinemar Movie Night bevor und zahlreiche Acts haben sich angekündigt, um mit den Gästen deradh open Wellenreiten die ersten erfolgreichen Heats, neue Bekanntschaften und den Start in einen neuen Surf-Sommer zu feiern.

Auf der nächsten Seite seht ihr das Programm der adh-Open

Darunter Bluefunkt, Jules Ahoi und Lui Hill, die den Abend live on stage einstimmen werden und anschließende DJs wie Blitzbangers und Bleibtreuboy vom Team Rythmusgymnastik. Alle Infos zum Contest,der Timetable für die Side Events und erste Eindrücke werden auf Instagram und Facebook bereitgestellt. Studierende und Teilnehmende finden hier zudem kurzfristige Infos und regelmäßige Updates während des gesamten Events. Ab Montag ist der Contest auch wie gewohnt Online mit zwei Live Judging Systemen zu verfolgen. Alle die in diesem Jahr nicht in Frankreich sein können, können so auch von zuhause auf die Minute genau mitfiebern

Auf der letzten Seite gibt es noch den Teaser mit Bildern vom letzten Jahr

[embed]http://https://www.youtube.com/embed/Cr9TxHguJrw



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image