vergrößernverkleinern
Akute Tsunami Gefahr in Indonesien?
Akute Tsunami Gefahr in Indonesien?
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare
Nicolai Steidle -

Vor den Molukken im östlichen Indonesien gab es gestern ein Seebeben der Stärke 7,7 (Andere Quellen berichten von 7,3) . Das Wucht des Bebens war laut dem indonesischen Katastrophenschutz auch auf der Urlaubsinsel Bali zu spüren.

Indonesien, 24.06.2019, 08:23 : Im nahegelegenen australischen Darwin wurden mehrere Gebäude geräumt, örtliche Medien berichteten über schwere Erschütterungen in verschiedenen Bürogebäuden und Hotels der Nordaustralischen Stadt.

Anzeige

Indonesische Behörden warnen vor Nachbeben und eventuellen Tsunamis

Die indonesische Behörde für Geophysik verortete das Epizentrum des Seebebens auf eine Tiefe von 231 km in der Bandasee,

über Opfer oder Schäden gab es bisher keine Nachrichten. Die befürchtete Tsunami Warnung blieb glücklicherweise aus. Das Beben war jedoch so heftig, dass es sogar in den australischen Städten Maningrida und Katherine zu spüren war, die mehr als 300 Kilometer von Darwin entfernt liegen. Die Gefahr von Nachbeben ist jedoch akut, alle Indonesien Reisenden sollten sich wiederholt informieren und Tsunami Warndienste beobachten.

 



Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image