vergrößernverkleinern
Alles neu, auch der Antrieb. Der Smart fährt ab 2020 nur noch elektrisch vom Werksgelände - auf der IAA gibt es die Zukunft schon zu sehen
Alles neu, auch der Antrieb. Der Smart fährt ab 2020 nur noch elektrisch vom Werksgelände - auf der IAA gibt es die Zukunft schon zu sehen © Daimler AG/dpa-tmn
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stuttgart - Der Smart von Daimler fährt ab 2020 nur noch elektrisch vom Werksgelände - auf der IAA gibt es die Zukunft schon zu sehen.

Daimler stellt den Kleinstwagen Smart komplett auf Elektroantrieb um. Auf der IAA in Frankfurt (11. bis 21. September) vom gibt es die Zukunft des Stadtflitzers zu sehen - in retuschiertem Design und mit reduzierter Motorenpalette.

Denn künftig gibt es Fortwo als Coupé und Cabrio und Forfour ausschließlich mit elektrischem Antrieb mit 41 kW/60 PS und bis zu 159 Kilometer Reichweite. Die Verbrenner kommen ins Museum, teilte der Hersteller mit.

Zu erkennen ist die neue Generation der beiden Kleinwagen von außen an geänderten Leuchten in Front- und Heckschürze sowie einem neuen Kühlergrill. Innen gibt es ein modernisiertes Infotainment-System mit kabelloser Smartphone-Integration sowie ein paar zusätzliche Ablagen. Wann die überarbeiteten Modelle in den Handel kommen und was sie kosten sollen, ließ Smart noch offen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image