vergrößernverkleinern
Das DBB-Team muss auf Maik Zirbes (r.) verzichten
Das DBB-Team muss auf Maik Zirbes (r.) verzichten © Imago
teilenE-MailKommentare

Nach der ersten Niederlage in der WM-Quali wollen die Deutschen gegen Estland wieder zurück in die Spur. Doch zwei weitere Leistungsträger müssen ersetzt werden.

Auf der Reise nach Ludwigsburg war der Kapitän nicht mehr an Bord. Robin Benzing, am Freitag in Griechenland bei der ersten Niederlage der deutschen Basketballer in der WM-Qualifikation noch bester Mann, muss unter der Woche für Besiktas Istanbul spielen und hat sich abgemeldet.

Gegen Außenseiter Estland fehlt damit am Montag (Basketball, EM-Qualifikation: Deutschland - Estland ab 20 Uhr im LIVETICKER) noch ein Topspieler mehr.

DBB mit Abstellungsproblemen

Dennoch genießt Bundestrainer Henrik Rödl seinen Job. Die Nationalmannschaft funktioniert, das Ticket für die Weltmeisterschaft in China (31. August bis 15. September 2019) ist längst gelöst.

Was stört, ist das leidige Thema Abstellungen. Denn die NBA-Profis um Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) sind wegen der laufenden Saison im aktuellen Länderspielfenster nicht dabei, genauso wie die Nationalspieler von EuroLeague-Klubs wie Bayern München. Jetzt ging auch noch Benzing, dazu der erfahrene Center Maik Zirbes (Roter Stern Belgrad).

Rödl muss immer wieder improvisieren. Er hat viele Nachwuchshoffnungen berufen, und die sind jetzt gefordert. Durch die Pleite in Griechenland (84:92) ist die Tabellenführung in der Gruppe L vorerst weg. Will die Auswahl des DBB den bislang ungeschlagenen zweimaligen Europameister wieder überholen, um sich eine günstigere Setzposition für die Auslosung zu verschaffen, ist ein Sieg in Ludwigsburg Pflicht

"Estland ist keine ganz einfache Aufgabe, weil die Esten mit all ihren besten Leuten kommen werden", sagte Rödl.

Rödl: "Erfahrung und Qualität"

Der frühere Nationalspieler erwartet eine deutlich größere Herausforderung als beim Hinspiel in Tallinn, wo die Gäste mit 86:43 über die Balten hinweggefegt waren. Damals liefen allerdings, abgesehen von Benzing, alle deutschen Topleute auf - für den Gegner galt das nicht.
Deshalb warnt Rödl vor der vermeintlich einfachen Aufgabe. "Die Mannschaft ist deutlich erfahrener als im ersten Spiel", sagte der Trainer: "Sok, Talts und Vene werden wahrscheinlich wieder spielen, die im letzten Fenster nicht dabei waren. Alle drei bringen Erfahrung und Qualität in die Mannschaft."

Lokalmatador Karim Jallow sieht es ähnlich: "Obwohl wir in Estland hoch gewonnen haben, wird es nicht einfach - schließlich fehlen uns einige wichtige Stammspieler. Aber trotzdem haben wir ein super Team."

Die Griechen führen in der Gruppe mit einer 9:0-Bilanz, dahinter steht die deutsche Mannschaft (8:1). Soll es mit dem neunten Sieg im zehnten Spiel klappen, darf sich das DBB-Team keine Auszeit nehmen wie in Patras, wo mehr als sechs Minuten kein Korb gelang und es einen 0:20-Negativlauf gab.

Gleichziehen mit Griechenland

"Außer der schlechten Phase Ende des ersten und Anfang des zweiten Viertels haben wir gut gespielt", sagte Rödl und war nicht wirklich unzufrieden.

Treten seine Schützlinge auf wie in Griechenland, sollte es keine Probleme geben. Mit einem Erfolg gegen Estland (2:7) könnte es sogar möglich sein, wieder mit den Griechen gleichzuziehen.

Denn die haben in Serbien (5:4) eine ganz andere Hürde zu meistern.

So können Sie Deutschland gegen Estland LIVE verfolgen:

LIVETICKER:  SPORT1.de
LIVESTREAM: Telekom Sport

Nächste Artikel
previous article imagenext article image