vergrößernverkleinern
Johan Roijakkers (r.) hat Derek Carter (l.) scharf kritisiert
Johan Roijakkers (r.) hat Derek Carter (l.) scharf kritisiert © imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Göttingen-Coach Johan Roijakkers attackiert seinen Spieler Derek Carter auf der Pressekonferenz scharf und wirft ihm mangelnde Professionalität vor.

Schelte von BBL-Trainer Johan Roijakkers für seinen eigenen Spieler.

Nach der dramatischen 81:82-Niederlage seiner BG Göttingen beim FC Bayern Basketball legte der Niederländer auf der anschließenden Pressekonferenz los. 

"Darius Carter kam mit über 28% Körperfett hier an. Das ist unprofessionell. Er kommt nur langsam wieder in Form. Er trainiert zwar stark, macht in den Spielen aber zu viele Fehler. Das ist nicht mehr erstligatauglich", polterte Roijakkers, laut BBL-Reporter Robert Heusel, gegen seinen eigenen Spieler.

Anzeige

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Der US-Amerikaner gehörte in der Vergangenheit zu den Leistungsträgern, kommt in dieser Saison nicht in Fahrt. Nach zehn Spielen stehen lediglich 5,3 Punkte und 2,7 Rebounds für Carter zu Buche.

"Sonst können wir gleich die Lizenz für die Pro A buchen"

Im Anschluss forderte er die Verpflichtung eines weiteren Guards und nannte Ex-Spieler  Alex Ruoff als Topkandidaten ("Wir wären sehr dumm, wenn wir uns diese Chance entgehen ließen.") Für eine Einigung mit dem Amerikaner sollen, laut Roijakkers, aber immer noch 100.000 Euro fehlen. 

Meistgelesene Artikel

Abschließend appellierte er an die Klubverantwortlichen, dass Verstärkungen zwingend notwendig sind: "Unsere Konkurrenten wie die Hamburg Towers verpflichten Spieler mit NBA-Erfahrung. Wir brauchen unbedingt Verstärkung, sonst können wir gleich die Lizenz für die ProA buchen."

Güttingen liegt aktuell mit zwei Siegen und acht Niederlagen auf Rang 15.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image