vergrößernverkleinern
BBL: Meister Bamberg gewinnt Derby gegen Bayreuth
Nikolaos Zisis erzielte zehn Punkte gegen Erfurt © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Gleich vier Teams lösen vorzeitig das Ticket für das Playoff-Viertelfinale in der BBL - darunter ist auch Meister Bamberg. Bayern gibt sich keine Blöße.

Meister Brose Bamberg, medi Bayreuth, die Telekom Baskets Bonn und die EWE Baskets Oldenburg haben vorzeitig das Ticket für das Playoff-Viertelfinale in der Basketball Bundesliga gelöst.

Am drittletzten Hauptrundenspieltag zog das Quartett nach Pokalsieger Bayern München, Alba Berlin und den MHP Riesen Ludwigsburg in die Meisterrunde ein (DATENCENTER: Die Tabelle).

Bayreuth machte den Qualifikationsplatz mit einem 93:80 (54:37) beim Mitteldeutschen BC selbst klar. Die anderen drei Klubs profitierten von der 77:87 (36:40)-Niederlage des Tabellenneunten s'Oliver Würzburg in Ludwigsburg.

Die Würzburger (34:30) streiten nun wohl nur noch mit den Frankfurt Skyliners (36:28) und ratiopharm Ulm (32:32) um den achten und letzten Playoff-Platz.

Bamberg müht sich zum Sieg

Titelverteidiger Bamberg mühte sich zu einem mühsamen 85:80 (50:31) gegen die abstiegsbedrohten Rockets Erfurt. Souveräner waren die Bonner beim 87:56 (39:28) in eigener Halle gegen die Basketball Löwen Braunschweig sowie EWE Baskets Oldenburg, die die BG Göttingen 97:75 (55:44) bezwangen.

Die Skyliners (36:28) hatten beim deutlichen 69:106 (34:61) beim Tabellenzweiten Berlin nicht den Hauch einer Chance. Wegen der 82:89 (39:47)-Pleite der Eisbären Bremerhaven gegen Ulm ist Göttingen der Ligaverbleib gesichert.

Tabellenführer Bayern München siegte bei den bereits abgestiegenen Walter Tigers Tübingen 87:72 (53:34).

Die Spiele im Stenogramm:

Walter Tigers Tübingen - Bayern München 72:87 (34:53)
Beste Werfer: Heyden (17), Zinn (16), Jordan (12) für Tübingen - Hobbs (16), Zirbes (12), Booker (11), Cunningham (10), Jovic (10), Barthel (10) für München
Zuschauer: 2600

MHP Riesen Ludwigsburg - s.Oliver Würzburg 87:77 (40:36)
Beste Werfer: Cook (33), Peter-McNeilly (12), Sears (11) für Ludwigsburg - Stuckey (16), Klassen (15), Taylor (13), Jackson-Cartwright (12) für Würzburg
Zuschauer: 3030

Telekom Baskets Bonn - Basketball Löwen Braunschweig 87:56 (39:28)
Beste Werfer: Breunig (15), Bartolo (12) für Bonn - Eatherton (15), Landsdowne (11), Morse (11) für Braunschweig
Zuschauer: 5090

EWE Baskets Oldenburg - BG Göttingen 97:75 (55:44)
Beste Werfer: Mahalbasic (22), Scott (16), Paulding (15), Schwethelm (15) für Oldenburg - Kramer (11), Carter (11), Creek (10) für Göttingen
Zuschauer: 5604

ALBA Berlin - FRAPORT Skyliners 106:69 (61:34)
Beste Werfer: Sikma (28), Saibou (17), Siva (14), Giffey (12) für Berlin - Freudenberg (19), Scrubb (18), Webster (11) für Frankfurt
Zuschauer: 8739

Science City Jena - Giessen 46ers 86:65 (39:31)
Beste Werfer: Bowlin (19), Jenkins (17), Mazeika (13), Allen (12) für Jena - Abrams (18), Davis (10), Bryant (10) für Gießen
Zuschauer: 2376

Eisbären Bremerhaven - ratiopharm Ulm 82:89 (39:47)
Beste Werfer: Hulls (23), Berhanemeskel (18), Elliott (11), Groselle (11) für Bremerhaven - Thompson (19), Fotu (18), Reinhardt (16), Akpinar (10) für Ulm
Zuschauer: 2510

Brose Bamberg - Rockets Erfurt 85:80 (50:31)
Beste Werfer: Hackett (15), Rubit (14), Zisis (10), Radosevic (10) für Bamberg - Obst (19), Randle (17), Stanic (12) für Erfurt
Zuschauer: 6150

Mitteldeutscher BC - medi Bayreuth 80:93 (37:54)
Beste Werfer: Pinkins (21), Jones (20), Warren (16) für Weißenfels - York (21), Linhart (15), Doreth (13), Marei (10) für Bayreuth
Zuschauer: 1900

teilentwitternE-MailKommentare