vergrößernverkleinern
Für die Rockets geht der Weg steil nach unten
Für die Rockets geht der Weg steil nach unten © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Für die Rocktes geht es nach dem Abstieg aus der BBL in die fünfte Liga. Die finanziellen Mittel für eine höhere Spielklasse können nicht gestemmt werden.

Die Rockets aus Gotha haben nach dem Abstieg aus der Basketball-Bundesliga und dem Verzicht auf einen Start in der 2. Liga (ProA) auch ihr Teilnahmerecht für die dritthöchste Klasse (ProB) zurückgezogen. "Die erste Männermannschaft wird im neuen Jahr dann in der 2. Regionalliga starten", sagte Vereinspräsidentin und Gesellschafterin Astrid Kollmar.

"Es ist uns leider nicht gelungen, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Saison in der ProB zu schaffen", so Kollmar, Witwe des 2014 verstorbenen Vereinsmitbegründers Dirk Kollmar. Man wolle sich "in Zukunft wieder auf die Nachwuchsarbeit konzentrieren".

Derweil haben fünf Gesellschafter um den ehemaligen Rockets-Manager Wolfgang Heyder die XXL Baskets GmbH mit Sitz in Erfurt gegründet und möchten das ProB-Startrecht übernehmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image