vergrößernverkleinern
Johannes Thiemann (M.) wechselt zu ALBA Berlin
Johannes Thiemann (M.) wechselt zu ALBA Berlin © Imago
teilenE-MailKommentare

ALBA Berlin macht den Transfer von Johannes Thiemann perfekt. Der Nationalspieler spricht von einer "optimalen Situation".

Der deutsche Vizemeister ALBA Berlin aus der Basketball-Bundesliga (BBL) hat Nationalspieler Johannes Thiemann vom Ligakonkurrenten MHP Riesen Ludwigsburg verpflichtet.

Den erwarteten Transfer des 24-Jährigen, der in Berlin einen Dreijahresvertrag unterzeichnet hat, gab ALBA am Dienstag bekannt.

"ALBA Berlin ist für mich die optimale Situation. Dort wird viel Wert auf die Entwicklung der Spieler gelegt, ich bin noch jung und möchte noch viel dazulernen", sagte Thiemann.

Der 2,05 m große Center, der auch auf der Position des Power Forward eingesetzt werden kann, erzielte in der vergangenen BBL-Spielzeit 11,9 Punkte pro Partie und holte 4,8 Rebounds.

Für die deutsche Nationalmannschaft (25 Einsätze) stand Thiemann im WM-Qualifikationsspiel am Montagabend in Serbien knapp fünf Minuten auf dem Platz (zwei Punkte).

 Marius Grigonis verabschiedet sich dagegen aus Berlin. Der Litauer hat eine Option zum Ausstieg aus seinem Vertrag wahrgenommen und spielt künftig wieder für seinen Heimatklub Zalgiris Kaunas, der in der neuen Saison in der EuroLeague antritt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image