vergrößernverkleinern
Maodo Lo und der FC Bayern Basketball gewinnen nach zwei Auswärtspleiten wieder in der Fremde
Der FC Bayern fährt einen klaren Sieg ein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern macht die Niederlage gegen Vechta wett und fährt gegen den Mitteldeutschen BC einen deutlichen Sieg ein. Die FRAPORT Skyliners unterliegen Würzburg.

Bayern München hat sich in der Bundesliga (BBL) nach der Niederlage bei Aufsteiger Rasta Vechta zurückgemeldet.

Der deutsche Meister ließ dem Mitteldeutschen BC am 24. Spieltag beim 92:67 (55:38) keine Chance und festigte seinen ersten Tabellenplatz. 

"Die nächste Woche wird sehr hart für uns mit zwei EuroLeague-Spielen, weshalb der Sieg heute ganz wichtig für uns war", sagte Bayern-Trainer Dejan Radonjic und erklärte den Verzicht auf den früheren NBA-Profi Derrick Williams: "Derrick ist okay, er wurde geschont."

Anzeige

Die FRAPORT SKYLINERS mussten derweil eine Niederlage hinnehmen. Gegen s.Oliver Würzburg liefen die Frankfurter praktisch von Anfang an einem Rückstand hinterher und verloren mit 77:91. Johannes Richter war mit 17 Punkten bester Werfer der Würzburger, auf der Gegenseite überzeugte Quantze Robertson mit 20 Zählern.

Booker bei Comeback Topscorer

Titelverteidiger München, der am Donnerstag in der EuroLeague bei Zalgiris Kaunas einen schweren Rückschlag erlitten hatte (79:85) und um den Viertelfinaleinzug bangen muss, zog schon vor der Pause entscheidend davon. 

Meistgelesene Artikel

Topscorer der Gastgeber war Devin Booker mit 15 Punkten. Der US-Center hatte in Kaunas nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback gegeben.

Die Bayern führen mit 42:4 Punkten weiter vor den EWE Baskets Oldenburg (38:08), die am Samstag klar gegen die MHP Riesen Ludwigsburg gewannen (100:71). Dritter ist Vechta (36:12) nach einem knappen Erfolg über die Löwen Braunschweig (88:85). 

ALBA Berlin setzte sich im letzten Sonntagsspiel auch dank Topscorer Derrick Walton Jr. (17 Punkte) mit 101:96 (52:42) bei den Giessen 46ers durch. Der frühere Serienmeister zog am punktgleichen Pokalsieger Brose Bamberg (beide 32:10) vorbei und ist Vierter. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image