vergrößernverkleinern
BASKET-EUR-BROSE BAMBERG-VIRTUS PALLACANESTRO
BASKET-EUR-BROSE BAMBERG-VIRTUS PALLACANESTRO © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Brose Bamberg verpflichtet einen neuen Sportdirektor. Es ist der Belgier Leo De Rycke. Er folgt auf den entlassenen Ginas Rutkauskas.

Brose Bamberg hat knapp zwei Monate nach der Trennung von Ginas Rutkauskas den Belgier Leo De Rycke als neuen Sportdirektor verpflichtet. Der 54-Jährige, der seine neue Tätigkeit am 1. Juli aufnimmt, unterschrieb beim neunmaligen deutschen Meister einen Dreijahresvertrag.

"De Rycke ist unser Wunschkandidat für den Posten. Er ist bestens vernetzt im Spieler- und Agentenmarkt und hat seine Stärke im Entdecken und Fördern von Talenten bereits unter Beweis gestellt. Er spricht deutsch und wird durch seine authentische und bodenständige Persönlichkeit in Bamberg schnell Fuß fassen", sagte Geschäftsführer Arne Dirks.

Meistgelesene Artikel

De Rycke kommt vom belgischen Spitzenklub Telenet Giants Antwerpen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image