vergrößernverkleinern
Kilian Hayes (M.) könnte im Sommer in die NBA wechseln
Killian Hayes (M.) könnte im Sommer in die NBA wechseln © Imago
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Aufbauspieler Killian Hayes trägt bei ratiopharm Ulm mit 18 Jahren viel Verantwortung. Der Franzose gilt als Ausnahmetalent und greift ein früheres Wunderkind an.

NBA-Star Ricky Rubio von den Phoenix Suns debütierte bereits mit 14 Jahren in der spanischen Liga ACB und ist bis heute der jüngste Spieler, der im Eurocup ein Double-Double auflegte.

Ein französischer Teenager kam Rubios Meilenstein kürzlich sehr nah. Sein Name: Killian Hayes. Er spielt bei ratiopharm Ulm, das am Sonntag Aufsteiger Hamburg Towers (BBL: Ulm – Hamburg ab 15 Uhr LIVE im TV und STREAM) empfängt.

Jener Hayes brachte am vergangenen Dienstag bei Promitheas mit zwölf Punkten und elf Rebounds ebenfalls ein Double-Double aufs Scoreboard – als zweitjüngster Spieler nach Rubio.

Anzeige

Auch sonst weist Hayes, der im Sommer vom französischen Klub Cholet nach Ulm kam, einige Parallelen zu Rubio auf. So gilt er in seiner französischen Heimat ebenfalls als Wunderkind und wird bei einigen NBA-Experten bereits als Top-Ten-Kandidat für den kommenden Draft gehandelt.

Hayes' Vater war selbst Basketball-Profi

Das Basketball-Talent wurde Hayes in die Wiege gelegt. 2001 kam er im US-Bundesstaat Florida auf die Welt. Sein Vater DeRon Hayes war als Basketball-Profi in Europa unterwegs und beendete 2008 seine Karriere in Cholet, wo sein Sohn acht Jahre später, mit gerade einmal 16 Jahren, in der ersten französischen Liga debütierte.

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga live bei MAGENTA SPORT!| ANZEIGE

In den Sommermonaten weilt Hayes zumeist in der Heimat seines Vaters und feilt dort an seinen Skills. Bereits mit vier Jahren verblüffte er mit einem Rückwärtsdunking auf einen Spielzeugkorb alle Anwesenden. "Ich hatte keine Ahnung, wie er das gemacht hat", schilderte Vater DeRon den Moment.

In der Arbeit mit seinem Förderer und Mentor zeigte der junge Killian sein enormes Potenzial und liebäugelte mit einer klassischen US-Karriere über Highschool und College. Doch sein Vater überredete ihn, in Europa zum Profi zu reifen "und ich vertraue ihm", erklärte Hayes junior dem Bleacher Report.

Ein Weg, der sich bereits früh ausgezahlt hat. Bei der U16-EM 2017 holte er mit Frankreichs Nachwuchs Gold, ein Jahr später bei der U17-WM gab es Silber. Schließlich folgte die Saison 2018/2019, wo der junge Point Guard, der mit 1,96 Meter den meisten Gegnern körperlich überlegen ist, bereits seine Reifeprüfung ablegte.

Ulm-Coach schwärmt von Hayes

Nach einem missratenen Saisonstart mit zwei Siegen aus elf Spielen führte Hayes das Team immerhin noch zu einer Bilanz von 9:14 und legte in der ersten französischen Liga 7,1 Punkte, 2,3 Rebounds und 3,1 Assists auf. Ursprünglich lief sein Vertrag noch zwei weitere Jahre, doch nachdem er der Berufung für die U20-Nationalmannschaft nicht nachkam, sperrte ihn die französische Liga für sechs Wochen.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Daraufhin wechselte Hayes nach Ulm, wo ihn mit Coach Jaka Lakovic ein früherer Weltklasse-Aufbauspieler unter seine Fittiche nahm. "Er bringt von seinen Anlagen her alles mit, was ein moderner Point Guard braucht. Er ist groß, schnell und ein hervorragender Passgeber. Trotz seiner Jugend traue ich ihm zu, dass er das Team führen kann", sagte der Slowene zur Verpflichtung von Hayes.

Sein nomineller Konkurrent und Ulm-Urgestein, Per Günther, sagte bei SPORT1: "Killian ist auch eine spannende Geschichte. Er ist ein 18 Jahre alter Starter, Franzose und hat eine spektakuläre Spielart."

Nach einigen Startschwierigkeiten zu Beginn der Saison, als ihm (zu) viele Ballverluste unterliefen, steigerte sich Hayes kontinuierlich. Sein bisher bestes Spiel im Ulmer Trikot zeigte er am vergangenen Wochenende bei Brose Bamberg, als er auf 24 Zähler, fünf Assists und drei Steals kam und damit Topscorer war. Während er in Cholet nur knapp 19 Prozent Dreier erzielte, konnte er sich in Ulm bereits auf 33 Prozent steigern.

Dreijahresvertrag bei ratiopharm Ulm

Auch in allen anderen Kategorien verbesserte er sich. Besonders die Zahl der Assists sticht mit einem Zuwachs von 3,1 auf 5,6 pro Partie heraus. Anlass zur Sorge geben aktuell nur die 4,7 Ballverluste pro Partie. Im Eurocup sind seine Zahlen sogar noch ein Stück weit stärker.

Es würde schon sehr verwundern, sollte im kommenden Sommer kein Team aus der NBA beim Ausnahmetalent zugreifen. Ob er dann direkt über den Großen Teich geht, oder noch ein Jahr in Ulm spielt – er unterschrieb dort einen Dreijahresvertrag, wohl mit Ausstiegsklausel für die NBA – steht aktuell noch in den Sternen.

Meistgelesene Artikel

Aber sicher ist, wer die Meilensteine von Wunderkind Rubio angreift, zählt zu den vielversprechendsten Talenten im Basketball.

Und das steht aktuell in Ulm unter Vertrag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image