vergrößernverkleinern
Unter dem neuen Trainer Oliver Kostic haben die Bayern bereits zwei Siege in Folge eingefahren
Unter dem neuen Trainer Oliver Kostic haben die Bayern bereits zwei Siege in Folge eingefahren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dem FC Bayern gelingt der erste Ligasieg unter dem neuen Trainer Kostic. Brose Bamberg kehrt mit einem Sieg gegen Braunschweig in die Erfolgsspur zurück.

Der deutsche Basketball-Meister Bayern München hat den ersten Ligasieg unter Coach Oliver Kostic gefeiert.

Der Spitzenreiter bezwang am Sonntag die Telekom Baskets Bonn 93:85 (51:31) und holte den 15. Sieg aus dem 16. Spiel in der Basketball Bundesliga (BBL). In der Vorwoche hatten die Bayern im Spitzenspiel bei Verfolger MHP Riesen Ludwigsburg die erste Saisonniederlage in der Meisterschaft kassiert (74:81).

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Der 46-jährige Kostic hatte Anfang des Jahres den entlassenen Dejan Radonjic beerbt und seine ersten vier Partien verloren. Am Donnerstag gelang den Münchnern in der EuroLeague beim überraschenden 80:68 gegen Maccabi Tel Aviv der erste Sieg unter dem neuen Trainer.

Bamberg beendet Pleitenserie

Gegen Bonn geriet der Sieg nach starkem Beginn aufgrund eines Einbruchs im dritten Viertel kurz in Gefahr, als die Gäste 19 Punkte in Folge erzielten. Auf unter drei Punkte schrumpfte der Vorsprung aber nicht.

Meistgelesene Artikel

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg kehrte indes wieder in die Erfolgsspur zurück. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie siegten die Franken bei den Löwen Braunschweig dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte 94:85 (45:52). Bamberg bleibt zwar mit 18:14 Punkten auf Rang neun, stellte aber den Anschluss zum punktgleichen ratiopharm Ulm auf Playoff-Platz acht her.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die EWE Baskets Oldenburg verpassten indes den Sprung auf Platz drei. Die Niedersachsen verloren bei medi Bayreuth 75:86 (38:47) und kassierten die erste Niederlage nach vier Siegen in Folge. Die Frankfurt Skyliners mussten sich bei Rasta Vechta 65:73 (28:34) geschlagen geben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image