Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bayerns Basketballer befinden sich in guter Frühform. Gegen Bamberg feiern die Münchner einen klaren Sieg. Ihr Coach aber kassiert gegen den Ex-Klub zwei Technische Fouls.

Noch befinden sich die Teams der easycredit BBL in der Saisonvorbereitung.

Das bedeutet aber nicht, dass es in den Spielen noch nicht heiß her geht. Das Spiel zwischen dem FC Bayern Basketball und Brose Bamberg hatte es schon rein personell in sich.

Schließlich traf Bayerns neuer Trainer Andrea Trinchieri auf sein ehemaliges Team aus Bamberg, wo er trotz erfolgreicher Arbeit über vier Jahre hinweg 2018 vor die Tür gesetzt wurde. (Der Spielplan der BBL)

Anzeige

SPORT1 überträgt Liga-Start von Meister und Pokalsieger ALBA Berlin LIVE

Trinchieri revanchiert sich mit Sieg

Was das Ergebnis betrifft, kann man sicherlich von einer ersten gelungenen Revanche sprechen. Mit 86:55 (41:28) gewannen die Oberbayern gegen den fränkischen Rivalen im Audi Dome.

Bester Werfer bei de Hausherren war JaJuan Johnson mit 18 Punkten. Bei Bamberg erwies sich Michele Vitali mit 22 Zählern als treffsicherster Spieler.

Meistgelesene Artikel

Trinchieri allerdings erlebte nicht einmal das Ende der ersten Halbzeit an der Seitenlinie. Denn der Italiener handelte sich bereits in der Anfangsphase des Spiels zwei Technische Fouls ein.

"Die Schiedsrichter waren schon BBL-ready und ich noch in der Vorbereitung. Ich hätte mich wohl mehr darum kümmern sollen, was ich besser machen kann, anstatt mich um ihre Verbesserung zu kümmern - das geht dann auf mich", kommentierte Trinchieri seinen Ausschluss.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image