vergrößernverkleinern
Vergab den möglichen Ausgleich für Vechta: Josh Young
Vergab den möglichen Ausgleich für Vechta: Josh Young © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Neuling Niners Chemnitz und Rasta Vechta müssen weiter auf ihren ersten Saisonsieg warten. Josh Young kann die Chance zum Ausgleich für Vechta nicht nutzen.

Neuling Niners Chemnitz und Rasta Vechta warten in der Basketball Bundesliga (BBL) weiter auf ihren ersten Saisonsieg.

Der Aufsteiger verlor bei den Hakro Merlins Crailsheim 76:88 (32:39), Vechta kassierte in eigener Halle ein 89:92 (41:42) gegen medi Bayreuth.

Neben Chemnitz und Vechta (beide 0:5) sind noch drei weitere Teams sieglos.

Anzeige

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Auch die JobStairs Giessen 46ers (0:3), der Syntainics MBC aus Weißenfels (0:4) und die Telekom Baskets Bonn (0:5) haben bislang all ihre Spiele verloren.

Auch interessant

Letzter Dreierversuch von Vechta geht daneben

Vechta geriet drei Sekunden vor Schluss durch einen Freiwurf mit 89:92 in Rückstand, Josh Young vergab beim letzten Wurf einen Dreierversuch zum möglichen Ausgleich.

Chemnitz lief ab der 18. Minute (32:32) einem Rückstand hinterher und konnte nicht mehr für echte Spannung sorgen.

Die Spiele im Stenogramm:

Hakro Merlins Crailsheim - Niners Chemnitz 88:76 (39:32)
Beste Werfer: Coleman (18), Bell-Haynes (17), McNeace (11), Radosavijevic (10) für Crailsheim
Lawson III (18), Thornton (14), Mike (11) für Chemnitz

Rasta Vechta - medi Bayreuth 89:92 (41:42)
Beste Werfer: Clifford (20), Barnett (13), Salumu (11), Christen (11) für Vechta
Bartley (18), Pardon (17), Tiby (17), Doreth (16), Olisevicius (10) für Bayreuth.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image