vergrößernverkleinern
Ingo Freyer muss nach dem Fehlstart bei Gießen gehen
Ingo Freyer muss nach dem Fehlstart bei Gießen gehen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die JobStairs Giessen 46ers ziehen nach dem Fehlstart in die neue Saison die Reißleine. Coach Ingo Freyer muss beim Tabellenletzten der BBL seinen Posten räumen.

Nach neun Niederlagen in den ersten neun Pflichtspielen haben sich die JobStairs Giessen 46ers aus der easyCredit BBL von Trainer Ingo Freyer getrennt.

Übergangsweise wird Rolf Scholz, Chefcoach des Farmteams, die Mannschaft betreuen. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan BBL)

Das gaben die Mittelhessen einen Tag nach der Pleite im Kellerduell gegen den Syntainics MBC Weißenfels (93:105) bekannt.

Anzeige

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Gießen Letzter in der BBL

Die Gießener sind in der Liga nach sechs Spielen sieglos Letzter, in der Gruppenphase des BBL-Pokals gingen ebenfalls alle drei Partien verloren. (SERVICE: Tabelle BBL)

Auch interessant

Die Trennung wurde laut Geschäftsführer Michael Koch "aufgrund der aktuellen Tabellensituation" vorgenommen. "Solche Entscheidungen sind nicht immer leicht, aber wir stehen in der Verantwortung."

Der frühere deutsche Nationalspieler Freyer (49) hatte den Posten zur Saison 2017/18 als Nachfolger von Denis Wucherer angetreten. Zuvor war Freyer neun Jahre bei Phoenix Hagen Trainer gewesen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image