vergrößernverkleinern
Der Alba-Geschäftsführer erwartet eine schwierige Saison
Der Alba-Geschäftsführer erwartet eine schwierige Saison © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

ALBA Berlin und Bayern München haben in der Bundesliga bei der Jagd auf Spitzenreiter Ludwigsburg für ein Kontrastprogramm gesorgt.

Die EuroLeague-Teilnehmer Alba Berlin und Bayern München haben in der Basketball-Bundesliga bei der Jagd auf Spitzenreiter MHP Riesen Ludwigsburg für ein Kontrastprogramm gesorgt.

Meister Berlin unterlag nach drei Siegen in Folge bei den Hamburg Towers 75:90 (50:49) und verpasste durch seine vierte Saisonniederlage den vorübergehenden Gleichstand mit dem Tabellenführer. Die Bayern hingegen zogen durch ihren siebten Erfolg nacheinander mit dem 85:66 (38:32) gegen Syntainics MBC Weißenfels an Titelverteidiger ALBA vorbei auf Platz zwei der Tabelle.

Meistgelesene Artikel

Berlin brach an der Alster nach der Halbzeitpause regelrecht ein. In der zweiten Spielhälfte gelangen dem Hauptstadt-Team gerade mal 25 Punkte.

Anzeige

München hatte weniger Mühe. Schrittweise bauten die Bayern gegen den Drittletzten der Tabelle ihre Führung aus dem Auftaktviertel vor allem nach der Halbzeitpause immer weiter aus und fuhren den standesgemäßen Sieg ungefährdet ein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image