vergrößernverkleinern
Greg Monroe war bester Werfer der Bayern-Basketballer in Barcelona
Greg Monroe wurde im Spiel gegen ALBA Berlin rassistisch beleidigt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der EuroLeague besiegt der FC Bayern ALBA Berlin nach Verlängerung. München-Profi Greg Monroe sieht sich während des Spiels Rassismus ausgesetzt.

Der frühere NBA-Profi Greg Monroe vom deutschen Basketball-Meister Bayern München ist während des EuroLeague-Spiels bei Alba Berlin von einem Zuschauer rassistisch beleidigt worden.

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Wie die Berliner am Donnerstag mitteilten, erhielt der Fan noch vor Ort von der Polizei eine Strafanzeige sowie Hausverbot, umstehende Fans hatten die Beleidigungen dem Sicherheitsdienst gemeldet.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Bayern hatten am Mittwoch nach Verlängerung dramatisch mit 77:76 (30:28, 72:72) gewonnen.

Bayern loben Zivilcourage

Andreas Burkert, Leiter Medien und Kommunikation beim FC Bayern Basketball, zeigte sich "betrübt" über den Vorfall und lobte aber die Reaktion der Zuschauer: "Wir finden es sehr wichtig und vorbildlich, dass Zuschauer solche Vorfälle nicht akzeptieren und mutig melden. Diesen Tendenzen mit Zivilcourage entgegenzutreten, ist richtig. In einer freien Gesellschaft ist für Rassismus kein Platz, auch nicht im Sport."

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Wir sind bestürzt und verurteilen den Vorfall in aller Schärfe. Diskriminierung jeglicher Art hat weder bei uns noch in der Gesellschaft irgendetwas zu suchen und wird von uns konsequent geahndet und strafrechtlich verfolgt", sagte Alba-Sprecher Justus Strauven.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image