vergrößernverkleinern
Greg Monroe war bester Werfer der Bayern-Basketballer in Barcelona
Greg Monroe war bester Werfer der Bayern-Basketballer in Barcelona © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayern München verliert in der EuroLeague trotz einer klaren Führung beim FC Barcelona. Auch ALBA Berlin gibt einen Sieg in der Schlussphase noch aus der Hand.

Die deutschen Basketball-Vertreter in der EuroLeague haben bei ihren Auswärtsreisen nach Spanien Siege hergeschenkt.

Meister Bayern München unterlag am 28. Spieltag beim bereits für die Playoffs qualifizierten FC Barcelona spät noch 80:83 (41:42), Pokalsieger ALBA Berlin gab beim 72:73 (39:29) bei Baskonia Vitoria einen möglichen Erfolg aus der Hand (DATENCENTER: Die Tabelle).

Sowohl die Münchner als auch die Berliner hatten zwischenzeitlich jeweils mit 17 Punkten in Führung gelegen. Im Schlussviertel kippten beide Spiele zugunsten der spanischen Teams. Die von Svetislav Pesic trainierte Mannschaft aus Barcelona feierte ihren neunten EuroLeague-Sieg in Serie. 

Anzeige

Bester Werfer der Bayern, die als Vorletzter weiterhin unmittelbar hinter den auf Platz 16 liegenden Berlinern rangieren, war der langjährige NBA-Center Greg Monroe mit 19 Punkten. Bei ALBA überzeugte der Schwede Marcus Eriksson mit 16 Zählern. 

Die Spiele im Stenogramm: 

FC Barcelona - Bayern München 83:80 (42:41)
Beste Werfer: Mirotic (28), Higgins (16), Kuric (13) für Barcelona - Monroe (19), Lo (14), Lucic (12), Sisko (10) für München
Zuschauer: 5788

Baskonia Vitoria - ALBA Berlin 73:72 (29:39)
Beste Werfer: Shengelia (24), Christon (14), Diop (11), Janning (10) für Vitoria - Eriksson (16), Giffey (14) für Berlin
Zuschauer: 8725

Nächste Artikel
previous article imagenext article image