vergrößernverkleinern
Jalen Reynolds von Bayern München war einer der besten Scorer beim EuroLeague-Sieg gegen Roter Stern Belgrad,
Jalen Reynolds von Bayern München war einer der besten Scorer beim EuroLeague-Sieg gegen Roter Stern Belgrad, © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Belgrad - Bayern München siegt nach furioser Aufholjagd auch bei Roter Stern Belgrad um Ex-Coach Dejan Radonjic. Wade Baldwin und Jalen Reynolds besiegeln eine deutsche Bestmarke.

Bayern München hat im Rennen um ein Play-off-Ticket in der Basketball-EuroLeague nach einer Aufholjagd einen weiteren Sieg gefeiert. (Spielplan und Ergebnisse der EuroLeague)

Das Team von Trainer Andrea Trinchieri, das im März 13 Spiele absolviert, gewann beim vom ehemaligen Bayern-Coach Dejan Radonjic trainierten Tabellenvorletzten Roter Stern Belgrad 78:76 (31:35) und feierte den 17. Sieg im 27. Spiel. 

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Bester Werfer der Münchner waren Wade Baldwin (27) und Jalen Reynolds (13). (Tabelle der EuroLeague)

Der Bundesligist, der am Dienstag zeitweise zehn Punkte zurücklag, hat den Einzug in die K.o.-Runde selbst in der Hand, eine bessere EuroLeague-Saison hat noch kein deutsches Team hingelegt. (NEWS: Alles zur EuroLeague)

Meistgelesene Artikel

EuroLeague: Bayern besiegt Roter Stern Belgrad

Kurios: Belgrad verbuchte erst nach fünf Minuten und 13 Sekunden durch Jordan Loyd  die ersten beiden Punkte. Der Spielmacher, der 2019 mit den Toronto Raptors den Titel in der NBA gewonnen hatte, war bei Roter Stern auch bester Scorer (26).

Alle Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga inkl. Playoffs und des BBL-Pokals live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Doch die Bayern, die fast die gesamte Spielzeit zurücklagen (47:57 / 30. Minute) fanden am Ende doch noch auf die Siegerstraße - nicht zuletzt, weil neben Baldwin und Reynolds auch der lange glücklose Vladimir Lucic seine zehn Punkte in den letzten drei Minuten sammelte.

Allerdings hat Trinchieris Mannschaft nun kaum Zeit, wieder Kräfte zu tanken: Bereits am Donnerstag geht es in der EuroLeague gegen Panathinaikos Athen weiter.

Am Sonntag ist München dann wieder in der Bundesliga bei Rasta Vechta gefordert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zuvor hatte ALBA Berlin eine Überraschung verpasst. Das Team von Trainer Aito Garcia Reneses verlor bei Zenit St. Petersburg nach einem Leistungseinbruch in der Schlussphase mit 71:87 (48:43) und musste die 18. Niederlage im 27. Spiel hinnehmen.

Das Spiel im Stenogramm:

Roter Stern Belgrad - Bayern München 76:78 (35:31)
Beste Werfer: Loyd (26), Walden (15), Dobric (13) für Belgrad - Baldwin (27), Reynolds (13), Lucic (10) für München
Zuschauer: keine

Nächste Artikel
previous article imagenext article image