vergrößernverkleinern
Los Angeles Lakers, Moritz Wagner
Los Angeles Lakers, Moritz Wagner © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Moritz Wagner würde gerne mit Deutschland zur WM fahren. Doch bisher ist noch niemand auf den NBA-Profi der Lakers zugegangen.

NBA-Profi Moritz Wagner wartet noch auf Signale zu einer möglichen Teilnahme an der WM in diesem Sommer in China.

"Ich würde es mir persönlich wünschen, aber es gab bislang noch keine Gespräche darüber. Ich muss mich dazu erst einmal mit den (Los Angeles, d. Red.) Lakers zusammensetzen, natürlich auch mit Bundestrainer Henrik Rödl", sagte der 22-Jährige spox

Wagner, der in seiner ersten NBA-Saison 43 Spiele absolvierte und im Schnitt auf 4,8 Punkte kam, sieht für den Sprung in den Kader viel Konkurrenz.

Anzeige

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Meistgelesene Artikel

Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Die großen Positionen sind hart umkämpft. Wir haben da gute Spieler", meinte der Berliner, der als Center oder Power Forward eingesetzt werden könnte: "Ich kann da nicht sagen, dass ich dabei sein möchte, und schon bin ich dabei. Ich bin einfach nicht in dieser Position, sondern muss darum kämpfen." 

Erster Trainingstag in der Vorbereitung soll der 5. August sein. "Ich bin sehr gespannt, welche 16 dann da auflaufen", sagte Rödl, der sich bereits viele Gedanken über seine Kandidaten macht. Mit Blick auf die WM habe er "keine Zielsetzung im Sinne einer Platzierung. Für mich geht es darum, dass wir die Atmosphäre wieder schaffen, die wir in der Qualifikation hatten", so Rödl: "Und dann werden wir da reingehen ohne große Angst."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image