vergrößernverkleinern
Isabel Schneider (l.) und Victoria Bieneck belegen Platz vier beim erstem Major-Series-Turnier
Isabel Schneider (l.) und Victoria Bieneck belegen Platz vier beim erstem Major-Series-Turnier © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Isabel Schneider und Victoria Bieneck müssen sich in Fort Lauderdale im kleinen Finale geschlagen geben. Beim erstem Major-Turnier des Jahres schwächeln die deutschen Männer.

Die deutschen Beachvolleyballerinnen Isabel Schneider und Victoria Bieneck haben beim erstem Major-Series-Turnier des Jahres in Fort Lauderdale das Podium knapp verpasst.

Im kleinen Finale des World-Tour-Turniers unterlag das Duo der Paarung Brooke Sweat/Summer Ross (USA) mit 0:2, darf sich aber mit 16.000 Dollar Preisgeld und 840 Weltranglistenpunkten trösten. 

"Neun Spiele, sechs Siege, wichtige Erfahrungen und viele Emotionen - das ist das Ergebnis fünf intensiver Tage", schrieb das Duo, das sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft hatte, bei Instagram. 

Männer-Teams scheitern in Quali

Karla Borger/Margareta Kozuch beendeten das Turnier auf dem geteilten fünften Platz. Das Duo scheiterte im Viertelfinale an Taiana Lima/Carolina Horta aus Brasilien mit 1:2. Insgesamt war der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) in den USA mit acht Duos vertreten. Die vier Männer-Teams scheiterten allesamt bereits in der Qualifikation. 

Sandra Ittlinger/Kim Behrens schafften es bis ins Achtelfinale, für Chantal Laboureur/Julia Sude war in der ersten K.o.-Runde Endstation.

teilenE-MailKommentare