Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am Freitag beginnt die Beachvolleyball-WM in Hamburg (LIVE auf SPORT1). Bei Olympiasiegerin Laura Ludwig steigt allmählich die Vorfreude ins Unermessliche.

Gut gelaunt und mit neuer Partnerin geht Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig in die Mission Titelverteidigung bei der Heim-WM in Hamburg (vom 28. Juni bis 7. Juli LIVE bei SPORT1).

"Die Vorfreude auf die WM ist riesig", sagte Ludwig, die vor zwei Jahren an der Seite der mittlerweile zurückgetretenen Kira Walkenhorst in Wien den Titel geholt hatte. Zusammen mit Margareta Kozuch setzt sie auch auf die lautstarke Unterstützung des Hamburger Publikums.

Ludwig und Kozuch starten mit dem Spiel gegen Kelley Larsen/Emily Stockman am Freitag (18.00 Uhr) in die WM. Zwei Wochen zuvor waren Ludwig/Kozuch bei der WM-Generalprobe in Warschau am US-Duo im Achtelfinale gescheitert.

Anzeige

Alle Highlights des 1. Spieltags der Beachvolleyball-WM am Freitag ab 21.30 Uhr auf SPORT1 

Das Auftaktspiel auf dem Center Court im Rothenbaumstadion (13.00 Uhr) bestreiten Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur, die es mit Michelle Valiente Amarilla/Patricia Caballero Pena (Paraguay) zu tun bekommen. Insgesamt sind am ersten Tag sechs von zehn Duos des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) im Einsatz.

Medaillenchance? Ludwig ist "optimistisch" 

"Ich bin optimistisch, dass wir bei der WM jetzt gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen", sagte DVV-Sportdirektor Niclas Hildebrand. Als Mindestziel rief der DVV das Erreichen der Viertelfinals aus. Insgesamt finden von Freitag bis Sonntag, 7. Juli, 216 Spiele statt. Die  erste Phase wird bei den Männern und Frauen mit je zwölf Vierergruppen ausgetragen.

Die Beachvolleyball-WM 2019 vom 28. Juni bis 7. Juli LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Die besten zwei Teams der zwölf Vierer-Gruppen plus die besten vier Gruppendritten ziehen direkt in die K.o.-Runde mit 32 Teams ein. Die verbleibenden acht Gruppendritten spielen in einer Lucky-Loser-Runde die übrigen vier Plätze für das Sechzehntelfinale aus. Danach geht es in K.o.-Spielen bis ins Finale. 

Meistgelesene Artikel

SPORT1 ist LIVE dabei

Das Spiel um Platz drei sowie das Endspiel der Frauen finden am Samstag, 6. Juli, statt, das ZDF überträgt live im Fernsehen. Die Männer bilden am Sonntag (7. Juli) mit den Medaillenspielen den Abschluss. SPORT1 strahlt die ganze Woche über zahlreiche Spiele im Free-TV aus, insgesamt sind über 25 Stunden Liveberichterstattung geplant.

Auch die ARD und das ZDF zeigen im Livestream Beachvolleyball. Dazu werden alle Spiele vom Livestreamingdienst DAZN übertragen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image