vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather Jr. v Andre Berto - Post-Fight News Conference
Floyd Mayweather Jr. v Andre Berto - Post-Fight News Conference © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Box-Champion Floyd "Money" Mayweather sorgt mit einer eigenwilligen Idee für Aufsehen. Seine Vorliebe für Stripclubs spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Floyd Mayweather hat offenbar seine ganz eigenen Pläne für die Zeit nach der Box-Karriere.

Der 39-Jährige plant, einen Stripclub in seiner Heimatstadt Las Vegas zu eröffnen. Dieser soll den Namen "Girl Collection" tragen.

Über ein entsprechendes Vorhaben schrieb "Money" Mayweather bei Instagram: "Ich bin nur Monate davon entfernt, meinen eigenen Stripclub in Las Vegas, Nevada, genannt Girl Collection zu eröffnen."

Anzeige

Dazu stellte der US-Amerikaner ein mögliches Logo für seinen neuen Club, das die Silhouette von zehn nackten Frauen in High Heels zeigt.

Mayweather ist für seine Vorliebe für Stripclubs bekannt. Einmal hatte der Box-Champion erklärt: "Ich liebe Entertainment. Manche Leute denken schlecht darüber, aber du musst dir im Klaren sein: Wir wurden alle ohne Kleider geboren. Der Körper ist eine wunderschöne Sache."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image