Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Liga-Gipfel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern erlaubt sich ein Anhänger der Münchner einen irren Scherz mit dem Auto seines Chefs.

Michael Neubauer staunte am Mittwochmorgen nicht schlecht, als er sein Auto vor der Haustür sah. Sein Angestellter hatte sich übers Wochenende einen Scherz mit seinem geliebten "BVB-Pickup" erlaubt.

Aber der Reihe nach. BVB-Fan Neubauer ist der Chef eines Maler-Betriebs im thüringischen Bad Berka. Über Jahre hinweg hat er in liebevoller Kleinarbeit seinen Pickup-Truck in den Farben des Lieblingsvereins designed. Innen wie außen erstrahlt das Auto seitdem in Schwarz-Gelb. Dann kam jener folgenschwere Mittwoch.

Neubauers Angestellter Tino Bamfaste ist großer Anhänger des FC Bayern. Als kleine Belohnung für die gute Arbeit gab es vom Chef zwei Karten für den Liga-Gipfel am Samstag (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige
© SPORT1

Bamfaste bedankte sich auf seine eigene Weise. Da ihm das Auto offenbar schon länger ein Dorn im Auge war, lieh er sich kurzerhand den Pickup vom Chef aus und versah die rechte Seite des Autos in den Farben der Konkurrenz. Inklusive Schriftzug "Rivalen in Harmonie".

"Mit der Aktion wollte ich zeigen, dass auch Rivalen in Harmonie miteinander umgehen können. Der Chef hat zum Glück cool reagiert" erklärt Bamfaste SPORT1

Im Innenraum wurde das schwarz-gelbe Design liebevoll mit "Mia San Mia"-Aufklebern aufgepimpt.

©

Chef Neubauer nahm die Aktion mit Humor und ist nun stolzer Besitzer eines echten Unikats: "Wenn wir nochmal über den TÜV kommen, bleibt das Auto so."

Tino Bamfaste darf also auch am Montag wieder zur Arbeit kommen und von seinem Ausflug nach Dortmund berichten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image