vergrößernverkleinern
© Getty Images/Instagram
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Roma-Star Radja Nainggolan wird eine feuchtfröhliche Silvester-Party zum Verhängnis. Sein Verein bestraft ihn mit einer saftigen Geldstrafe.

Radja Nainggolan hat noch nie einen Hehl aus seinem Alkohol- und Nikotinkonsum gemacht.

An Silvester schlug der belgische Nationalspieler aber deutlich über die Stränge. Er filmte sich dabei, wie er Alkohol trank, rauchte und pöbelte - live vor den Augen seiner Follower auf Instagram.

Die Kritik der Medien ließ nicht lange auf sich warten. Doch Nainggolan legte mit einem brisanten Neujahrspost auf Twitter nach.

Anzeige

"Sogar während Silvester sucht ihr Nachrichten. Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr, aber sucht euch ein Leben", schrieb der Profi des italienischen Traditionsklubs AS Rom

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Seinem Verein schmeckte die Aktion aber absolut nicht. Er bat ihn nun zur Strafe zur Kasse. Nainggolan muss 100.000 Euro zahlen, rund 30 Prozent seines monatlichen Gehalts, wie der Corriere dello Sport berichtet.

Daraufhin zeigte sich auch Nainggolan einsichtig und bat um Entschuldigung: "Ich wollte kein negatives Beispiel geben."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image